KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » TV

Kaum eine Metropole, die nicht ein Luxuskaufhaus als Aushängeschild hat – die Tempel des Konsums sind nicht nur Meisterwerke der Architektur, sie sind auch Chronisten der Geschichte der Menschen ihres Landes – ihrer Moden, Lebensweisen und Sehnsüchte. Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen der Galeries Lafayette und begleitet die Macher und Mode-Trendsetter bei ihrer Arbeit…..

Sie sind Wahrzeichen, Sehenswürdigkeiten, Konsumparadiese – aber auch Orte der gesellschaftlichen und architektonischen Innovation: die Kaufhäuser Galeries Lafayette in Paris, KaDeWe in Berlin, GUM in Moskau und Macy’s in New York. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut, bezeichnen Historiker sie heute als “Orte der Moderne”. In den Konsumpalästen fanden Frauen Ausbildung und Arbeit, andere wurden zu Konsumentinnen und besuchten die Häuser zunehmend selbstbewusst und ohne männliche Begleitung. Fotografen, Maler, Dekorateure, Innenarchitekten konnten hier Ideen verwirklichen, die ihrer Zeit weit voraus waren.….weiter….

Die ungleichen Brüder Francis, Peter und Jack haben sich nach dem Tod ihres Vaters auseinandergelebt. Eine gemeinsame „spirituelle“ Zugreise durch Indien soll sie nun wieder vereinen. Doch rasch überschlagen sich die Ereignisse … „Darjeeling Limited“ ist eine skurrile Komödie von Autorenfilmer Wes Anderson mit Owen Wilson, Adrien Brody und Jason Schwartzman in den Hauptrollen…..

Ein Jahr nach dem Tod ihres Vaters brechen die drei Brüder Francis, Peter und Jack – die seit der Beerdigung kein Wort mehr miteinander gewechselt haben – zu einer Selbstfindungsreise nach Indien auf. Alle drei haben mit ihren eigenen Problemen und Herausforderungen zu kämpfen. Jack trauert seiner letzten Liebe hinterher, Peter hat Angst vor dem Vater werden und Francis hat einen als Motorradunfall getarnten Selbstmordversuch hinter sich, weshalb sein Kopf komplett bandagiert ist……

Um die Brüder wieder miteinander zu vereinen, hat Francis, der Älteste, die „spirituelle Reise“ eingefädelt und mit Hilfe seines Assistenten Brendan bis ins kleinste Detail geplant – allerdings ohne seine Brüder über den wahren Grund der Reise zu informieren…..weiter hier…..

Wir schreiben das Jahr 40.000, seit langen Jahren hat es im ganzen Universum keinen Krieg mehr gegeben. Und das soll auch so bleiben. Darum bekommt Barbarella, erfolgreiche, hoch bezahlte Astro-Agentin, vom Präsidenten der Erde den Auftrag, den Wissenschaftler Duran Duran ausfindig zu machen: Er entwickelt am anderen Ende des Universums eine vernichtende Geheimwaffe.

Zusammen mit ihrem Gefährten, dem blinden Engel Pygar, landet Barbarella in der Stadt Sogo. Abstürze, Explosionen, Kämpfe gegen Roboter und Monster sowie eine Gefangennahme durchkreuzen die Pläne der knackigen Agentin, die mit jeder neuen Katastrophe weitere Teile ihrer fummeligen Astronautenkleidung verliert. Erst mit Hilfe des Untergrundführers Dildano, der die Schöne und den blinden Engel rettet, stößt das Weltraumexpeditionsteam auf den gesuchten Duran Duran.

Der nimmt Barbarella gefangen und traktiert sie mit seiner “Genussorgel”, einer Waffe, die durch übermäßige sexuelle Stimulation jedes Wesen töten kann. Doch Barbarella, die seit Beginn ihres Abenteuers die Vorzüge körperlicher Vergnügen für sich entdeckt hat, überlebt die Prozedur …Gleich mit seinem Debüt “… und ewig lockt das Weib” (1956) feierte der französische Regisseur Roger Vadim, der zuvor als Journalist, Schauspieler und Drehbuchautor gearbeitet hatte, große Erfolge im In- und Ausland, vor allem in den USA....weiter gehts hier..

Der Autor François Merlin lebt in einer bescheidenen Wohnung in Paris. In seinen Büchern schlüpft er in die Rolle des attraktiven Superagenten Bob Saint-Clar, der mal von der mexikanischen Mafia, mal von einem Haufen verrückter Terroristen gejagt wird. Inspiriert von seiner schönen Nachbarin Christine erfindet François die Agentin Tatiana, mit der Bob allerlei Abenteuer und eine leidenschaftliche Romanze erlebt.

Eines Tages taucht Christine bei François auf und leiht sich eines seiner Bücher aus. Begeistert vom Genre der Trivialliteratur beschließt sie, ihre Abschlussarbeit im Fach Soziologie über die Figur Bob Saint-Clar zu schreiben. Für ihre Recherche besucht sie den Verleger Georges Charron. Als François versucht, Christine durch einen fiktiven Dialog zwischen Bob Saint-Clar und Tatiana seine Gefühle zu gestehen, weist Christine ihn zurück.

weiterlesen »

Michael Verhoevens Film “Glückskind” (2014) nach dem gleichnamigen Roman von Steven Uhly schildert, wie ein Mann, der sich selbst schon verloren geglaubt hatte, aus dem bestürzenden Schicksal eines Säuglings wieder neuen Lebensmut schöpft und im selbstlosen Kampf um das Wohl des hilflosen Kindes einen Weg hinaus aus der eigenen Ohnmacht findet…..

Alkohol, Fernsehen und Ruhe – etwas anderes interessiert Hans schon lange nicht mehr. Nach einem Seitensprung von Frau und Tochter verlassen, lebt der grimmige Hartz-IV-Empfänger isoliert von seiner Umwelt in einer kleinen, heruntergekommenen Wohnung und verliert sich immer mehr in Selbstmitleid. Als er sich aufrafft den Abfall zu entsorgen, entdeckt er in einer Mülltonne einen hilflosen Säugling. Hans empfindet ein in seinem Leben lange vergessenes Gefühl: gebraucht zu werden…weiter geht es hier….

Die vierteilige Dokureihe “Auf den Spuren des Weihrauchs” verfolgt die alte Handelsroute der spirituellen Wunderpflanze quer durch den gesamten mittleren Osten. Die über 3000 Kilometer lange Strecke lässt selbst die unerschrockene Moderatorin wie Kate Humble an ihre Grenzen stoßen: glühend heiße Wüsten, halsbrecherische Abenteuer und faszinierende Menschen kennzeichnen jenen Pfad, der vor hunderten von Jahren Arabien mit der westlichen Welt verband.

Punk Arte hat vor kurzem die knapp einstündige Dokumentation “No Future! Als der Punk noch Wellen schlug” ausgestrahlt. Die nächsten Tage gibt es den Film in der Arte Mediathek zu sehen. Auf Arte Creative gibt zudem noch sechs Kurzfilme zum Thema Punk.

Zunächst in New York und London, später in Paris, Berlin und Düsseldorf entsteht ab Mitte der 70er Jahre eine radikale Jungenkultur. Sie ist nicht nur Synonym für eine musikalische Revolte, sondern auch für nonkonformistisches Verhalten und eine provozierende Mode….

weiterlesen »

Margaret und Helen Schlegel sind zwei intelligente, kultivierte und für ihre Zeit emanzipierte Frauen. Bei ihrer Begegnung mit der reichen, adligen Familie Wilcox verliebt sich Helen in den jüngsten Sohn Paul. Ihre Liebe scheitert jedoch am Standesunterschied und die Wege der Familien trennen sich. Bei einer erneuten Begegnung Jahre später entwickelt sich zwischen Margaret und Mrs. Wilcox eine innige Freundschaft.

Nach ihrem Tod überlässt Mrs. Wilcox ihrer Freundin Margaret als Alleinerbin ihr Anwesen Howards End. Das wäre Anlass genug für einen endgültigen Bruch zwischen beiden Familien, wenn da nicht der frisch verwitwete Mr. Wilcox wäre….

weiterlesen »

Die Verfilmung des letzten Romans von Astrid Ruppert: „Wenn es am schönsten ist“, mit Heino Ferch, Max Hegemann, Julia Koschitz, Birge Schade und Friedrich von Thun – Drehbuch Astrid Ruppert – Regie: Johannes Fabrick.

Amazon hat Einladungen für ein besonderes Event am am Mittwoch, 2. April in New York um 11:00 Uhr versendet, “update for our video business.” Man hat lange gemunkelt das Amazon, an einer Set-Top-Box arbeitet, um mit Leuten von Apple TV, Chromecast und anderen populären Streaming-Boxen zu konkurrieren.

weiterlesen »