KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Möbel

Das in Seoul ansässige Studio Orijeen hat eine Kollektion farbenfroher Möbel entworfen, die je nach Blickwinkel die Farben verändern. Der Kleiderschrank wechselt die Farbtöne von gelb bis blau, der kleine runde Schrank von rosa bis blau. Dieser besondere Effekt wird durch eine linsenförmige Oberfläche erzeugt, die aus einer durchsichtigen Kunststofffolie besteht, die auf der einen Seite eine Reihe von kleinen, konvexen Linsen und auf der anderen Seite eine flache Oberfläche aufweist. Diese konvexen Linsen erzeugen die Illusion von Tiefe auf einer zweidimensionalen Oberfläche und lassen die Möbel je nach dem Winkel, aus dem sie betrachtet werden, ihre Farbe ändern.

“As technology advances, the concept of interaction has become common and important in many fields. I thought it would be possible for this to be applied to furniture, and I wanted it to be made in a natural and simple way,” sagt uns Jeen Seo von Orijeen. “By changing colour depending on the user’s position and movement, he or she is able to immediately realise the connection between them. This recognition might help people more actively and joyfully experience the objects, and communicate with them,” fügt er hinzu.

Der Designer Sebastian Cox hat sich auf die Entwicklung von Möbeln aus Pilz-Myzel spezialisiert – zusammen mit der Forscherin Ninela Ivanova will der britische Möbeldesigener das Material für die kommerzielle Nutzung von Möbeln weiterentwickeln. Das Material, das aus dem vegetativen Teil eines Pilzes gewonnen wird, wurde in verschiedenen Architektur- und Design-Experimenten getestet, darunter selbsttragende Struktursäulen und kompliziert strukturierte Kleider. Cox und Ivanova wollen das Pilzmaterial verwenden, um mehr Alltagsprodukte zu kreieren. Ihr Kollektion namens Mycelium + Timber, besteht aus einer Reihe von einfachen Hockern und Lampen mit einer Wildleder-ähnliche Textur, entworfen für das häusliche Interior.

Das Duo präsentiert in dieser Woche die Ergebnisse im Somerset House, als Teil des London Design Festivals, Design Frontiers. Beide Produkte wurden durch die Kombination von Myzel mit Schrott und Weideholz aus Cox eigenen Wald geschaffen.

Das Cornell University’s Vollege of Architecture, Art and Planning stellt eine 12-teilige vielseitig einsetzbare maßgeschneiderte Möbel-Serie des in Hong Kong arbeitenden Architekturbüros CL3 und dem interdisziplinären Design Studio lim + lu vor, für ein New York Studio. Lim + Lu stellten fest, dass die Schubkarre eindeutig nach New York passt und zu einem allgegenwärtigen Teil der Stadtlandschaft geworden ist. An jeder Ecke werden Dinge in Schubkarren transportieren.

Die Designreise begann mit der Untersuchung das die Schubkarre täglich verwendet wird. Manchmal in einer aufrechten Weise und zu anderen Zeiten angelehnt an eine Wand. Diese bipolare Charakteristik brachte die Designer auf die Idee einer tragbaren Möbelserie, die auch mehrere Persönlichkeiten haben kann.

William Lim Kommentar dazu, ‘we always like to approach our designs within context. our practice is rooted in the principles of asian design. we blend an intuitive sense of light, balance and proportion with contemporary solutions and innovative materials to produce designs that are versatile. that’s what we have done with this range. we have thought about the true purpose of the furniture. how it will become part of cornell’s fabric, go beyond the primary usage, and spread out within the context it has been placed within.’

Amerikanische Marke “Bernhardt Design” hat eine Sammlung von Möbeln des Designers Charles Pollock freigegeben. Die Finale-Serie verfügt über ein Sofa und Sessel, jeweils in einer rechteckigen Schale mit breiten Kissen. Die Entwicklung der Möbel-Kollektion began vor Pollocks Tod im Jahr 2013. Es sind somit die letzte Arbeiten von Möbelstücken des amerikanischen Designers.

“I was always fascinated by Charles Pollock,” sagte Bernhardt Design-Kreativdirektor Jerry Helling. “He created such a significant product, yet very little has ever been published about him.” “When I started my search to find Charles, I simply wanted to meet him and hear his story.”

Der britische Designer Tom Dixon hat seine erste Linie von Büromöbeln ins Leben gerufen, eine minimalistische Lampe und eine Workstation auf Basis von archetypischen viktorianischen Schultischen. Dixon entwarf eine Auswahl von Stücken, die die verschwimmenden Grenzen zwischen dem Arbeitsplatz und dem zu Hause aufheben….

weiterlesen »

ego_00

Mit dem Ego “smart” Sessel können Sie ihr eigenes Design auf einfache und unterhaltsame Art und Weise umsetzen! Mischen Sie das Farbschema oder erstellen Sie ein ganz anderes Muster, einfach die Polsterelemente neu anordnen, um einen völlig neuen Look zu krei̱e̱ren! Das ungewöhnliche Design macht es möglich, dank seiner geschwungenen Form. Es ist perfekt geeignet, um das Gleichgewicht der einzelnen Kissenstücke in Position zu halten. Im Kontrast dazu, klassisches Holz, stylish, praktisch und es macht Spaß!

ego_04

Der Betula Chair ist eher etwas zum bestaunen als zum draufsitzen. Moderne und roh, Monocoque und komplex, eine stylische Form, komplett aus Birkensperrholz, schlicht, sowohl stabil als auch ergonomisch. Eben eine funktionale Skulptur….


Der riesige aufblasbare Gummibären Lounge Sessel lässt sich in wenigen Minuten aufstellen. Dazu noch bequem und attraktiv, gibt er jedem Raum einen ganz besonderen Flair. Ein Möbelstück, was nicht jeder hat. Der majestätische Gummibär, der einfach nur mit dem mitgelieferten Blasebalg aufgeblasen wird….

Der Film Inception aus dem Jahr 2010 versetzte die Zuschauer in eine Welt der Träume. Dieses Szenario erlaubte es eine ganze Städte zu bauen, die die Gesetze der Schwerkraft ausser Kraft setzen. Inspiriert durch diesen Kinohit hat der in Zypern ansässige Designer Stelios Mousarris den “Wellen-Stadt” Tisch entworfen, eine Landschaft von Gebäuden die wie ein Welle gebogen auch auf dem Kopf steht.

mousarris-wave01

Der Tisch besteht aus Holz, Stahl, wurde in einer 3D-Drucktechnologie hergestellt und zeigt ein Stück städtischer Bebauung mit Wolkenkratzern, die scheinbar in der Luft schweben. Die sorgfältig geschnitzten Gebäuden geben dem Betrachter ein Gefühl von Realismus bei einem surreal Design-Objekt.

mousarris-wave02

Klassischer Le Corbusier-Stuhl nachgebaut aus Abfall-Materialien von Cho-System, cool.

weiterlesen »