KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Neue Filme

Im Winter ist es einsam an der Adria. Doch für die wenigen deutschen Bustouristen gibt der abgehalfterte Schlagersänger Richie Bravo (Michael Thomas) alles am Mikro und an Liebesdiensten. Ungewöhnliches, fast dokumentarisch gefilmtes Trauerspiel…..Ö/F/D 2022 D. Tessa Göttlicher R. Ulrich Seidel…

Gesicht und Stimme: Sie sind Spiegel der Seele, der erste Eindruck von einem Menschen. Aus ihnen lesen wir Emotionen und schließen auf den Charakter. Das lernt auch künstliche Intelligenz – und sie kann so inzwischen sogar Krankheiten erkennen. Welche Mechanismen stecken dahinter? Und was bedeutet das für uns? weiterlesen »

2022 D – R. Jörg Hartmann R. Bully Herbig…

Reporter Lars Bogenius (Jonas Nay) gilt bei dem angesehenen Nachrichtmagazin Chronik als größtes Talent. Gemeinsam mit Kollege Juan Romero (Elyas M`Barek)soll er an der Grenze der US-mexikanischen Grenze eine Reportage recherchieren. Dabei entdeckt Romero, dass Bogenius offenbar Geschichten, Personen und Zitate frei erfindet. Temporeiche Mediensatire nach einem wahren Skandal.

Als einer der Hauptvertreter der Nouvelle Vague legte Alain Resnais (“Hiroshima, mon amour”) die Grundlagen für den modernen europäischen Film und beeinflusst bis heute zahlreiche Hollywoodregisseure. Bekannt wurde er mit Dokumentarfilmen; den fiktionalen Film prägte er mit spielerischen Werken, die sich konsequent gegen die Härte unserer Welt richten.Mit seinem erzählerischen Ideenreichtum und dem Mut, mit traditionellen Sehgewohnheiten zu brechen, hinterließ Alain Resnais auch über die Nouvelle Vague hinaus ein beeindruckendes Werk, mit dem er wesentliche Grundlagen für den modernen europäischen Film legte und Generationen von Filmschaffenden prägte. In „Das Leben ist ein Chanson“, „Smoking/No Smoking“, „Letztes Jahr in Marienbad“ und nicht zuletzt „Hiroshima, mon amour“ blickt der sensible Cineast auf die komplexe Psyche des Menschen und den Zustand der Welt. weiterlesen »