KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Technik

Die Idee vom “Fliegende-Auto” bringt immer wieder neue Kozepte hervor. Dieser Multicopter bringt es zusammen, ein autonom fliegendes Auto. Dieser Multicopter, den Airbus auf der Geneva Motor Show, in Partnerschaft mit Italdesign vorstellt, wählt selbständig die beste Art der Fortbewegung. Das Demonstrationsfahrzeug bietet modulare Funktionalität, je nachdem wo man sich gerade befindet, entweder Fliegen oder Fahren. Für Airbus die mögliche Antwort auf das wachsende Problem der städtischen Verkehrsstaus…

img-20161226-wa0001
Photography – Gudrun Steinmill-Hommel

E.ON Aura ist ein moderner Stromspeicher. Er lädt sich während des Tages mit Solarenergie auf und gibt sie dann in der Nacht bei bedarf wieder ab. Eine vierköpfige Familie kann er mit Strom versorgen. Seine Funktionsfähigkeit bewies der Energiekonzern beim Paderborner Martinslauf. 850 interessierte Läufer traten an, um sich einer 10 Kilometer langen Strecke quer durch die Stadt zu stellen.


weiterlesen »

Wir leben in einer Welt die viele Menschen stresst. Entspannung könnte man finden wenn man faulenzend den Tag in einer Hängematte verbringen könnte und dabei verschiedene Dinge erledigt. Eine coole Idee, die dank fortschreitender Drohne-Technologie wahr werden kann. Bis jetzt ist es nur die Idee von einigen talentierten visuell Effekt Spezialisten, die einen Werbeclip für eine niederländische Versicherungsgesellschaft produzierten.

Disney Research Zentrum Zürich, Schweiz, das Technologie-Institut der ETH, hat einen vierrädrigen Roboter mit integrierter Propeller entwickelt, der senkrecht an glatten Wänden hochfahren kann. Vertigo kann von seinen Benutzern, wie ein ferngesteuertes Fahrzeug bewegt werden, die automatische Propellertechnik passt sich dem jeweiligen Untergrund an. Mit dem Schub des Propellers kann der Roboter von der horizontalen leicht in die vertikale Ebene wechseln, raue Materialien wie einfaches Mauerwerk helfen dabei…..

Das Leben als Freerunner bedeutet, die ganze Welt ist ihr Spielplatz … oder doch nur eine große Illusion? Jason Paul und Pasha Petkuns zeigen coole Tricks in diesem bizzaren Video, sie trotzen der Schwerkraft, rutschen über Bananen und verdrehen unsere Gehirne….

Das Gerücht stand schon lange im Raum, BlackBerry entwickelt ein neues Android-Smartphone. Gestern gab es die ersten Spezifikationen und Bilder des neuen „Venice” von Evan Blass (aka @evleaks). Der neue Android-Slider hat ein 5,4 Zoll-Display, 18 MP-Kamera, 1,8 GHz Hexa Core-CPU. Der Bildschirm ist an den beiden Längsseiten abgerundet und der Lautsprecher wurde unter der ausfahrbaren Tastatur verbaut. Das Display zeigt Standard-Android.

Dänisch Studio Kilo hat einen Kopfhörer für Aiaiai entworfen, das es dem User erlaubt, die Anordnungen von Headbands, Ohrpolster, Kabel und Lautsprecher individuell zu variieren. Die TMA-2 Modul-Kopfhörer werden von dänischen Audiogeräte Unternehmen Aiaiai produziert, sie lassen sich in 360 verschiedenen Variationen zusammenstellen. Unter den verschiedenen Optionen gibt unterschiedliche Größen und Formen der Ohrpolster, gerade oder gewellt Kabeln und verschiedenen Formen der Kopfbügel.

weiterlesen »

Microsoft erweitert sein Portfolio für Windows Phone um ein eustes Mitglied, das Einsteiger-Modell Lumia 430 Das neue Smartphone bietet Platz für zwei SIM-Karten. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon 200 als Prozessor, 1 GB RAM, 8 GB Speicher, dazu ein 4″-Display mit 800 x 480 Pixel und einem 1.500 mAh starken Akku, Mit dem sensationellen Preis von nur 70 US-Dollar ist die Zielgruppe des Smartphones klar definiert. Installiert ist Windows Phone 8.1 inklusive Denim-Update. Sobald Windows 10 für Telefone erscheint kann das Lumia 430 von der neuen Software profitieren. Im April soll das Handy in den Handel kommen. In ausgewählten Ländern, darunter Russland, Ukraine und Kasachstan.

Quelle microsoft

Das seit Januar in China erhältliche Mittelklasse Handy des chinesischen Herstellers Oppo soll im kommenden Monat auch in Europa erhältlich sein. Oppo R1x hat ein 5″-HD-Display und einem Achtkern-Prozessor von Qualcomm, einen Snapdragon 615 mit 1,7 GHz und 1,0 GHz, 2 GB RAM und 16 GB Speicher, als Betriebssystem kommt Android 4.4. Die beiden Kameras verfügen über 13 bzw. 5 Megapixel. Die Rückseite ist von Saphirglas bedeckt. Das neue Smartphone verkauft sich in Chna unter dem Namen R1C und kostet 370 Euro.

http://www.gsmarena.com/the_oppo_r1c_will_launch_worldwide_in_april_as_r1x-news-11430.php

Dass ein neues iPhone 6s herauskommt, scheint sicher. Und was passiert mit dem Einsteigermodell iPhone 5c? Wird es eine Version geben, die sich näher an dem iPhone 6 orientiert? Hier erste Bilder eines Konzeptes, das zeigt, wie ein mögliches iPhone 6c aussehen könnte. Die Leute aus Cupertino starten scheinbar einen neuen Versuch sich in Plastikgeräten zu versuchen. Das 5c war lange nicht so erfolgreich wie erwartet, und trotzt massiver Werbung konnte man der Konkurrenz aus Korea nicht den erhofften Schrecken einjagen. Vielleicht sind die Geräte auch einfach nur zu teuer………