KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Malerei

Die Künstlerin Gudy Steinmill-Hommel liebt die Elbe und das Strandflair von Hamburg-Blankenese. Die ein- und auslaufenden Schiffe des Hamburger Hafens, die Elbfähren, Lotsenschiffe und Segelboote bringen ihre Fantasie in Schwung. Und nicht selten entsteht bei solch einem Spaziergang oder bei einer Rast auf dem kleinen Blankeneser Leuchtturm die nächsten tollen Filmideen, die sie dann den Fernsehsendern anbietet. Beißt einer an, heißt es, recherchieren, organisieren, drehen, schneiden vertonen und zwischendurch jede Menge Abenteuer beim Einblick in fremde Welten……………..

weiterlesen »


“Versunken” – Malerin/Fotografin: Gudrun Steinmill-Hommel

“Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und wachsender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und intensiver wir darüber nachdenken: Der bestirnte Himmel über uns, und das moralische Gesetz in uns.” Immanuel Kant (1724 – 1804)


“Das Wort schläft tief und fest unter der Decke des Adjektivs. Soll ich es aufwecken?” Labshankar Thacker (geb. 1935) Indien

Einerseits ist er der Businessmann, andererseits der Künstler. Er hat das größte österreichische
Softwarehaus aufgebaut und war in vielen Bereichen wie der Großbildtechnik führend und ein Pionier. Er ist authentisch in seinem Denken und Handeln, er kopiert nicht. Er geht an die Wurzeln. Oft auch an die Grenzen? Intellektuelle Redlichkeit. Er denkt selber nach. Er ist ein belesener Mensch und erarbeitet sich viele wissenschaftliche Themen im Selbststudium. Der Schlossherr Egermann meinte:

„Peter Kotauczek ist für mich der Bill Gates Österreichs, nur dass er nicht so wie Gates ausschließlich aufs Geld aus ist.“Prof. Peter Kotauczek ist eine starke Persönlichkeit. Ein Charakterbild, dessen Beschreibung nicht verloren gehen soll….

Das Buch ist im Freya Verlag erschienen 34,90 Euro – auch über Amazon zu bestellen.

“Versunken” – Malerin/Fotografin: Gudrun Steinmill-Hommel

“Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und wachsender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und intensiver wir darüber nachdenken: Der bestirnte Himmel über uns, und das moralische Gesetz in uns.” Immanuel Kant (1724 – 1804)

Durchbruch…

Es kam der Tag, an dem es schmerzlicher war, Knospe zu bleiben, als das Risiko einzugehen, aufzublühen.

Anais Nin (1903-1977) Frankreich


“Sonnenspuren” – Künstlerin Gudrun Steinmill-Hommel

Wunder überall

“Wunder gibt es, um uns zu lehren, überall das Wunderbare zu erkennen”.

Augustinus (354-430) Nordafrika

Was wäre die Welt ohne Kunst, sie würde trist, langweilig und armselig erscheinen. Und was über Kunst zu sagen ist, dass wussten schon die großen alten Meister, deren Werke heute kaum noch zu bezahlen sind. Schon Paul Cèzanne formulierte es ziemlich einfach - ”Alle Formen in der Natur lassen sich auf Kugel, Kegel und Zylinder zurückführen.” Doch das ist noch nicht alles, denn die Kunst wird komponiert aus Farben, Strichen, Wellen und Flächen auf der Materie. Dabei verschmelzen auch Licht, Gefühl und Realität zu einer Einheit, eben zu einem Kunstwerk.

Künstlerin Gudrun Steinmill-Hommel

Text + Exponate: Gudy Steinmill-Hommel

Wie oft stehen Kunstinteressierte staunend und fasziniert in Musen, Galerien und Ausstellungsorten, und träumen davon die kostbaren Meisterwerke dieser Welt von berühmten Künstlern an den eigenen vier Wänden zu gestalten. Doch soweit ist der Traum von der Realität gar nicht so weit entfernt, denn es gibt mittlerweile Kunstbilder-Galerien, die in hochwertiger, brillianter Qualität Kunstdrucke aller Meisterwerke, Kunstdrucke auf Leinwand und Gemälde aus allen Stilepochen produzieren und ihren Kunden anbieten, und das zu einem realen Preis. Dabei ist jedes Bild ein echtes Unikat.

weiterlesen »

“Glück findet man auf den gewöhnlichen Wegen des Lebens. Zufriedenheit ist ein Kraut, das sehr nahe am Boden wächst.” Melville Harcourt (geb. 1909 – USA)

Canemorto hat nach längerer Arbeit über die letzten Monate den Film „Amo-Te Lisboa: An ignominious street art-movie“ fertiggestellt und veröffentlicht. Es ist eine sehenswerte Konzeptdokumentation, die weit über die normalen Malszenen der meisten Filme hinausgeht: Zwei Monate verbringen drei Künstlern in Lissabon, um illegal auf den Straßen der portugiesischen Hauptstadt zu arbeiten……sehenswert……

Den einstündigen Film gibt es in voller Länge bei youtube zu sehen.