KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Lissabon

weiterlesen »

weiterlesen »

weiterlesen »


“Versunken” – Malerin/Fotografin: Gudy Steinmill-Hommel

“Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und wachsender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und intensiver wir darüber nachdenken: Der bestirnte Himmel über uns, und das moralische Gesetz in uns.” Immanuel Kant (1724 – 1804)

weiterlesen »


Für uns steht es fest, Lissabon gehört zu einer der schönsten Städte Europas. Nicht umsonst wird sie “Die Schöne vom Tejo” genannt. Stolz wie eine Königin thront die pulsierende Stadt auf sieben Hügeln.

weiterlesen »

Seit Stars wie Mariza oder Misia große internationale Erfolge feiern, ist der Fado nicht mehr als nur nationale Folkore anzusehen. Schon seit langer Zeit ist der Fado im modernen Lissabon fest intergriert. Um einen realen Eindruck des berühmten anspruchvollen portugiesichen Gesanges zu bekommen, hat man die Möglichkeit im Cine Theatro Gymnásio in Lissabon, täglich, außer Sonntags, um 19:00 Uhr, in gelassener Atmosphäre mit verschiedenen Künstlern, den von Musikern begleiteten Fado, zum allerbesten zu erleben.

weiterlesen »

Der morbide Charme der Stadt am Tejo fasziniert Reisende aus aller Welt. Mit diesem Band werden erstmal Literatur, Musik und Fotos miteinander verbunden. Textauszüge aus Pessoas “Anarchistischen Bankier” mit Bildern von Graffiti kombiniert. Fotos von markanten Punkten Lissabons und Musik zweier Künstler/innen der Stadt liefern den Soundtrack dazu: OqueStrada und Dona Rosa, die ihre Heimatstadt besingen.

Lissabon, die Stadt auf den sieben Hügeln Sete Colinas , leicht verfallen, melancholisch, mit ihrem einzigartigen Licht und einer entspannten Atmosphäre. Der morbide Charme der Stadt am Tejo fasziniert Reisende aus aller Welt. Mit diesem Fotobuch werden erstmals Literatur, Musik und Bilder miteinander verbunden. Durch seine Tätigkeit als Musikproduzent hat Ulrich Balß viele Reisen nach Lissabon unternommen, hat Tipps bekommen und viele Einsichten erhalten. Die Fotos wurden in einem Zeitraum zwischen 1999 und 2015 aufgenommen. Unter anderem geben die privaten, persönlichen Lieblingsorte einiger Musiker der beiliegenden CD dem Ganzen eine persönliche Note.

Die Schwerpunkte des Buches sind die Straßenpflaster, Keramikkacheln Azulejos, Straßenbahnen Eléctrico und Graffiti. Allgegenwärtig in Lissabon, sind diese Graffiti und Wandbilder, die oftmals eine Auseinandersetzung mit dem Kapitalismus durch renommierte Street Art Künstler aus aller Welt darstellen. Das durch die Stadt initiierte Crono Projekt gab den Graffitikünstlern die Möglichkeit, ihre Bilder zu sprühen. Dies inspirierte Ulrich Balß Zitate des Anarchistischen Bankiers aufzugreifen. Musik aus Lissabon von Dona Rosa, Raul Abreu und OqueStrada Musik der Lissaboner Künstler über ihre Stadt, den Alltag, die Straßen und das Leben, ein wunderbarer Soundtrack zu den Bildern und Texten. Dona Rosa, eine Legende der Stadt, von Millionen Leuten in der Rua Augusta gesehen, von André Heller für die Konzertbühnen der Welt entdeckt. Dona Rosa, die blinde Sängerin, die auch heute noch manchmal in den Straßen Lissabons anzutreffen ist.

OqueStrada mit ihrem Tasca Beat, einem kosmopolitischen Fado-Swing, der sie bis zur Gala der Friedensnobelpreis Verleihung brachte und sie in unzählige Länder dieser Welt führte. Texte aus:

weiterlesen »

Kunst am laufenden Band – “Impressionen in the washcar” Lisboa in the docks – Fotosession in der…

weiterlesen »