KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Kultur


Illustration/Foto:Gudy Steinmill-Hommel

Die 18-jährige Selma ist eine lebenslustige junge Frau. Vor ihr liegt ein Sommer voller Träume, gerade hat sie Abitur gemacht und schmiedet Pläne für die Zukunft. Doch dann schlägt das Schicksal erbarmungslos zu: Bei einem tragischen Verkehrsunfall verliert Selma ihr Augenlicht. Für die junge Frau bricht eine Welt zusammen. Nur schwer findet sie sich in ihrem neuen Leben als Blinde zurecht. Und immer wieder hadert Selma mit denselben Fragen: Warum ist das Leben so ungerecht? Woher nehme ich den Mut zum Leben? Und gibt es das Unsichtbare hinter den sichtbaren Dingen? weiterlesen »

Besteht das Wesen der Freiheit und des kreativen Schaffens nicht gerade in der Kunst des Geschichtenerfindens, in der Bevorzugung der Fiktion vor der Realität – kurz, in der Kunst des Lügens? Es diskutieren die Philosophin Mériam Korichi und der Vortragsredner Rémi Larrousse.

Es ist allgemein üblich, die Lüge zu missbilligen: Sie gilt als schlimme, unheilvolle Verfehlung. Sie verdreht Tatsachen zur bewussten Manipulation, zerstört Vertrauen. Doch besteht das Wesen der Freiheit und des kreativen Schaffens nicht gerade in der Kunst des Geschichtenerfindens, in der Bevorzugung der Fiktion vor der Realität? weiterlesen »

US-Schauspielerin Jean Seberg (Kristen Stewart) lernt 1968 den charismatischen Black-Power-Aktivisten Hakim Jamal (Anthony Mackie) kennen. Der Beginn einer Affäre, die das FBI auf den Plan ruft. Mit perfiden Methoden soll Jean Seberg dazu gebracht werden, ihre Unterstützung für die Black Panther zu beenden. Spannende und fesselnde US-Zeitgeschichte…..


GB/USA – 2019 – D. Vince Vaughn R. Benedict Andrews – Filmstarts am 17. September 2020.

Sommer 1965, die Straßen New Yorks flimmern in der Hitze. Eines Morgens findet die alleinerziehende Ruth Malone das Zimmer ihrer beiden kleinen Kinder leer vor, das Fenster steht offen. Schnell wird Ruths eigenwilliger Lebensstil – die provokante Kleidung, das stets perfekt geschminkte Gesicht, die Kontakte zu Männern – ihr zum Verhängnis. Angeheizt durch Spekulationen aus der Nachbarschaft, zieht die Polizei einfache Schlüsse.


Illustration/Foto:Gudy Steinmill-Hommel

Auch Boulevardreporter Pete Wonicke, für den der Fall die erste große Story ist, verurteilt Ruth zunächst. Doch je länger er recherchiert, desto klarer sieht er das falsche Spiel der Presse und die frauenverachtenden Machenschaften der Polizei. Bald schon beginnt Pete, an allem zu zweifeln, was er zu wissen glaubte. Ein hochgelobter, aufwühlender Gesellschaftsroman nach einer wahren Begebenheit.

»Ein beeindruckendes, schmerzhaft schönes Debüt! Dieser atemberaubende Roman handelt von tieferen sozialen Fragen nach Mutterschaft, Moral und nach vorschnellen Urteilen.« Publishers Weekly
Das Buch ist im Piper Verlag erschienen – auch über Amazon zu bestellen. weiterlesen »

Der am 16. August 1977 mit nur 42 Jahren verstorbene Elvis Presley ist die Popkultur-Ikone schlechthin. Über 40 Jahre nach seinem Tod untersucht Dokumentarfilmer David Upshal die Stationen des US-amerikanischen Sängers, Musikers und Schauspielers. Mit umfangreichem Archivmaterial und Interviews.

Mit „Jailhouse Rock“, „In the Ghetto“ oder „Love Me Tender“ hat Elvis Presley Musikgeschichte geschrieben. Bis heute ist er der King of Rock ’n’ Roll, eine unvergängliche Ikone der Popkultur. Presley wurde in Tupelo im US-Bundesstaat Mississippi als Sohn eines Gelegenheitsarbeiters und einer Näherin in ärmlichen Verhältnissen geboren. Als er zehn Jahre alt wurde, schenkten ihm die Eltern statt des erhofften Fahrrads eine Gitarre. weiterlesen »


Illustration/Foto: Gudy Steinmill-Hommel

Aurich, 2007: Der 20-jährige Christoph Rickels, strotzend vor Selbstbewusstsein und alles andere als konfliktscheu, gerät mal wieder in eine Schlägerei. Doch diesmal ist alles anders. Er wird niedergeschlagen, und zwar so heftig, dass er nur knapp dem Tod entrinnt und erst nach vier Monaten schwerbehindert aus dem Koma erwacht. Mühsam findet er zurück ins Leben, kämpft mit seinem Körper, der Verzweiflung und der Einsamkeit. weiterlesen »

Armand will seine Frau Hélène verlassen, mit der er eine Apotheke in einem Pariser Vorort führt. Schrittweise will er sie auf die Trennung vorbereiten, doch seiner Geliebten Alix geht das zu langsam. Da kommt es ziemlich ungelegen, dass gerade jetzt auch noch seine Großmutter Berthe stirbt … – Skurille Erzählung (2011) von Bruno (Regie) und Denis Podalydès (in der Hauptrolle).

Armand Lebrecq ist mit Hélène verheiratet, doch die Ehe läuft schon seit langem nicht mehr gut. Die Beziehung ist erkaltet, doch als Armand beschließt, seine Frau zu verlassen, ist Hélène das auch nicht recht – melancholisch wie sie ist, wünscht sie sich eine schrittweise Entwöhnung. Das passt Armands aufbrausender Geliebten Alix gar nicht ins Konzept. weiterlesen »

Die vierteilige Dokureihe “Auf den Spuren des Weihrauchs” verfolgt die alte Handelsroute der spirituellen Wunderpflanze quer durch den gesamten mittleren Osten. Die über 3000 Kilometer lange Strecke lässt selbst die unerschrockene Moderatorin wie Kate Humble an ihre Grenzen stoßen: glühend heiße Wüsten, halsbrecherische Abenteuer und faszinierende Menschen kennzeichnen jenen Pfad, der vor hunderten von Jahren Arabien mit der westlichen Welt verband.