KunstKulturLifestyle
Willkommen auf

Die elementare Liebe zum Fernen Osten verbindet Betty Feathers tief mit ihrem Mann Edward, dem jungen Star unter den Richtern der Krone in Hongkong. Als Betty feierlich gelobt, ihn nie zu verlassen, weiß sie intuitiv, dass ihre Ehe kaum auf wilder Leidenschaft gründen wird. Doch sie ahnt nicht, dass ihr nur eine Stunde später die Liebe ihres Lebens begegnet, Edwards Erzrivale Terry Veneering. Wenn Betty viele Jahre später eine Perlenkette im Garten vergräbt, wird sie alles gekannt haben: Liebe und Geborgenheit, tiefe Einsamkeit und die lebenslange Anziehungskraft einer Wahlverwandtschaft.

weiterlesen »

ego_00

Mit dem Ego “smart” Sessel können Sie ihr eigenes Design auf einfache und unterhaltsame Art und Weise umsetzen! Mischen Sie das Farbschema oder erstellen Sie ein ganz anderes Muster, einfach die Polsterelemente neu anordnen, um einen völlig neuen Look zu krei̱e̱ren! Das ungewöhnliche Design macht es möglich, dank seiner geschwungenen Form. Es ist perfekt geeignet, um das Gleichgewicht der einzelnen Kissenstücke in Position zu halten. Im Kontrast dazu, klassisches Holz, stylish, praktisch und es macht Spaß!

ego_04

Indien – 1913 – Der Bürojunge Ramanujan (Dev Patel) hat einen brillianten Kopf für Zahlen und Formeln. Der Mathematikprofesssor Hardy (Jeremy Irons) holt ihn aus diesem Grund nach Cambridge…. nach einer wahren Begebenheit…. sehenswert….

GB – 2015 – D. Dev Patel, Stephen Fry, Toby Jones, Jermy Northam B. + R. Matthew Brown. Filmstarts am 12. Mai 2016.

Wer schreibt die Tanzgeschichte und aufgrund von welchen Annahmen und Interessen? Wie findet Erinnerung Eingang in historiografische Prozesse und welche Rolle spielt dabei der Körper? Diese Fragen prägen seit den 1990er-Jahren die europäische Tanzszene und bilden Anlass für eine grundlegende Revision der Tanzgeschichtsschreibung. Ausgehend von Arbeiten u.a. von Boris Charmatz, Olga de Soto, Foofwa d’Imobilité und Thomas Lebrun, entwirft Julia Wehren das Konzept der »choreografischen Historiografien«. Sie hält der Flüchtigkeit des Tanzes seine Geschichtlichkeit entgegen und plädiert für eine Erweiterung des Archivs um den Körper in Bewegung.

Das Buch ist im transcript verlag erschienen 34,99 Euro – auch über Amazon zu bestellen.

“Es ging nur um Kunst und Liebe”, die Mäzenin und Galeristin Peggy Guggenheim (1898 – 1979) lässt in ihrem letzten Interwiev ihr Leben Revue passieren. Ein persönliches Portät einer Exzentrikerin….mit Robert De Niro, dessen Vater Guggenheim förderte….

USA/Ital./GB – Mit Marina Abramovic, Robert De Niro R. Lisa Immordino Vreeland. Filmstarts am 5. Mai 2015.

Cutter Jacob T. Swinney hat aus 100 Jahren Film die wichtigsten Einstellungen des jeweiligen Jahres herausgesucht und zu einem ganz besonderen Supercut zusammengestellt. Die Schlagzahl der Gänsehaut-Momente von 100 Jahren/100 Shots ist atemberaubend. Eine ganz besondere Art sich Filme anzusehen.

Der norwegische Sender VGTV behauptet, die Antwort auf das behaarte Geheimnis von Donald Trump gefunden zu haben, und offenbart uns ein blühendes Feld von frischem Trump Toupets. Das Video beweist, dass die “Perücken” auf der nördlichen Insel Kalvøya angebaut werden, das kalte Klima macht sie stärker, dicker und voller.

Als Bella vom gewaltsamen Tod ihres Bruders Aar bei einem terroristischen Anschlag in Mogadischu erfährt, bricht die erfolgsverwöhnte Modefotografin umgehend auf, um sich der halbwüchsigen Kinder des Bruders anzunehmen. In Nairobi, wo Aar mit den Kindern lebte, übernimmt sie tatkräftig die Verantwortung, denn Valerie, die Mutter der Kinder, hat die Familie bereits vor Jahren verlassen, um mit einer anderen Frau ein neues Leben zu beginnen. Jetzt aber erhebt sie ihre eigenen Ansprüche, und zwischen den Frauen entspinnt sich ein gnadenloser Machtkampf …

In seinem neuen großen Roman erzählt der Nobelpreiskandidat Nuruddin Farah das bewegende Schicksal einer Familie in Zeiten des politischen und gesellschaftlichen Umbruchs…mehr…

weiterlesen »

Prachtvolle Shakespeare-Verfilmung (1999) mit einem ganzen Reigen amerikanischer und europäischer Stars in großer Spiellaune: In der Toskana kommt es Ende des 19. Jahrhunderts zwischen Liebenden zu turbulenten Wirrungen, in die auch Elfen und Waldgeister verwickelt sind – ein Traum von einem Film. Mit Michelle Pfeiffer, Kevin Kline, Rupert Everett. Regie: Michael Hoffman…..

William Shakespeares Komödie um Irrungen und Wirrungen der Liebe wird bei Regisseur Michael Hoffman zu einer rauschhaft inszenierten Verfilmung mit verschwenderischem Dekor. Die blühende Kulisse der Toskana haben andere vor Hoffman schon erfolgreich zur Adaption genutzt, hier funktioniert dieser Kniff ein ums andere Mal.

In überbordender Opulenz sind zahlreiche Rollen mit brillant aufspielenden amerikanischen und europäischen Stars wie Kevin Kline, Michelle Pfeiffer, Rupert Everett, Stanley Tucci, Calista Flockhart, Anna Friel, Sophie Marceau, Sam Rockwell, Christian Bale, Dominic West und David Strathairn besetzt....weiter…

Der Betula Chair ist eher etwas zum bestaunen als zum draufsitzen. Moderne und roh, Monocoque und komplex, eine stylische Form, komplett aus Birkensperrholz, schlicht, sowohl stabil als auch ergonomisch. Eben eine funktionale Skulptur….