KunstKulturLifestyle
Willkommen auf

Voll im Stress ist der indische Hotelbesitzer Sonny (Dev Patel), ein zweites Gasthaus in Jaipur möchte er eröffnen. Gleichzeitig steckt er mitten in den Vorbereitung für seine Hochzeit mit Sunaina (Tina Desa), auch seine Gäste haben nebenbei mit vielen Problemen in ihrem Leben zu kämpfen……die Story der Fortsetzung ist nicht ganz so originell, jedoch das Wiedersehen mit dem All-Star-Ensemble ist sehr charmant und sehenswert………

USA – GB – 2015 D.Richard Gere,Judi Dench, Maggi Smith, Bill Nigty R. John Madden. Filmstarts am 2.April 2015.

In nicht allzu ferner Zukunft wird das persönliche individuelle Transport-System eine ganz andere Form annehmen als heute. Da immer mehr Menschen transportiert werden müssen, um in den Innenstädten voranzukommen, werden die öffentlichen Verkehrsmittel noch an Bedeutung gewinnen. Aber wie wird das Auto hier hinein passen? Toyota testet derzeit das i-ROAD Elektrofahrzeug in Grenoble, Frankreich, um zu sehen, wie dieses Fahrzeug mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln harmoniert, um einen Verkehrsinfarkt zu verhindern.

weiterlesen »

Jamie Cullum, einer der erfolgreichsten Jazzmusiker unserer Zeit, führt das City of Derry Jazz and Big Band Festival 2015 an. Durch die nordirische Kulturstadt weht der klassische Hauch des Jazz….

Vom 30. April bis 4. Mai 2015 trifft sich die Crème des Jazz und Blues auf den Bühnen von Derry~Londonderry. Mit 70 Veranstaltungsorten und mehr als 200 Musikern wird das 14. City of Derry Jazzfestival ein Event, das international aufhorchen lässt. Allen voran ist es gelungen, Jamie Cullum als Ankermann des Festivals in die historische Walled City zu holen, die einzige irische Stadt, die von einer komplett erhaltenen historischen Mauer umfasst ist.

Die junge Jazzsensation aus London spielt zurzeit wie kaum ein anderer auf der Klaviatur des sanften Cross zwischen Blues und Jazz wie ihn in den 50er Jahren etwa Chet Baker, Nat King Cole oder Dinah Washington verkörpert haben. Cullums Auftritt wird am 4. Mai zum Ende des Festivals heiß erwartet. Davor stehen nicht weniger attraktive Konzerte auf dem dicht gepackten Festivalprogramm. Hommagen an die Bands und Sänger der letzten 50 Jahre werden in wunderbaren Remakes etwa von den Counterfeit Blues Brothers geboten.….weiter gehts…

Auf der Crowdfunding Plattform Kickstarter ist vor ein paar Tagen das Artiphon Instrument 1 aufgetaucht. Eine kleine Sensation das moderne Instrument hat seine Finanzierung schon um ein Vielfaches in nur ein paar Tagen übertroffen. Das spannende am Artiphon Instrument 1 ist ein Instrument für Streichinstrumente, Seiteninstrumente, Tasteninstrumente und ihre speziellen Spielweisen kopieren. Und wie bei einer klassischen One Man Band lassen sich alle Instrumente gleichzeitig kombinieren. Dazu ist es für rechts- und Linkshändler geeignet Ein cooles Video nach dem Break zeigt wie es funktioniert…

weiterlesen »

Als sein Intercity gewaltsam zum Stehen kommt, ahnt Jonas Brand noch nicht, in welches Abenteuer er gerade gerät. Die Weiterfahrt ist blockiert, draußen liegt ein Toter. Brand schultert die Kamera, hält die beklemmende Situation fest und befragt die Mitreisenden. Er ist freischaffender Videojournalist, der allerdings von Höherem träumt: Er möchte Filme machen, und sein Projekt »Montecristo«, eine Geschichte über Verrat, Betrug und späte Rache, hat Blockbuster-Potenzial – wenn ihm nur jemand eine Chance geben würde. Als er sich in Marina Ruiz verliebt und sie ihm seine Träume entlockt, rücken diese erneut in den Vordergrund….

weiterlesen »

Und nein, es ist kein Album für „Hipster“ (was soll das überhaupt, gähn, man wird ganz müde ob dieses Wortes), sondern für Dich und Dich (um mal ikearisch zu sprechen)! Für Verliebte natürlich, für Verlassene, Optimisten, Trauerklöße und Spaßvögel. Für alle, die das mit der Liebe auch mal ernst nehmen wollen, doch zugleich auf die leichte Schulter. Für Songliebhaber, die auch gut mal eine kleine Kreator-Mille-Gniedelung haben können. Und denen es auch egal ist, ob Dagobert mal in den Bergen lebte, was er isst oder ob er manchmal Tauben füttert. Wer sich das astronomisch gute Video noch nicht angeschaut hat…hier geht es weiter……

weiterlesen »

Ella, (Lily James), die in guten Verhältnissen aufgewachsen ist, verliert früh ihre Mutter. Trotzdem führt sie mit ihrem liebevollen Vater ein zufriedenes Leben. Für sie ist es wichtig, dass er glücklich ist, deshalb akzeptiert sie seine neue Frau, Lady Tremaine (Cate Blanchett) und deren Töchter. Als Ellas Vater ebenfalls stirbt, zeigt die neue Stiefmutter ihr wahres Gesicht. Von da an muss Ella als Dienstmädchen im eigenen Haus leben und wird Cinderella (Aschenputtel) genannt. Eine königliche Balleinladung flattert ins Haus, die an alle unverheirateten Damen gerichtet ist, und die als Brautschau des Prinzen dient. Natürlich möchte Ella am Fest teilnehmen, doch ihre böse Stiefmutter verbietet es ihr. Schafft Ella es, aus den Fängen ihrer Stiefmutter zu entfliehen? Bei einer schicksalshaften Begegnung trifft Ella einen gutaussehenden, hinreißenden Fremden (Richard Madden)…. den Prinzen………

USA – 2015 – D. Helena Bonham Carter, Cate Blanchett R. Kenneth Branagh. Filmstarts am 12. März 2015.

Dandy Diary berichtet, dass das italienische Modelabel Just Cavalli sich für eine ihrer Kollektionen an den Graffiti der kalifornischen MSK Graffiti Crew (Mad Society Kings) bedient hat, ohne allerdings die Künstler zu fragen. Derzeit verklagen die Künstler das Label auf Verletzung des Urheberrechts und unfairen Wettbewerb und haben anscheinend gute Aussichten auf Erfolg…..weiter geht´s……

Die von Martin Buber gesammelten Geschichten aus der Welt des osteuropäischen Judentums begeistern durch ihre Lebensweisheit, durch Humor und gelebte Religiosität. Zum fünfzigsten Todestag des bedeutenden Religionsforschers erscheint Bubers populärstes Werk in einer liebevoll edierten Jubiläumsausgabe…..

Der Chassidismus, die im 18. Jahrhundert entstandene religiöse Bewegung der Juden Osteuropas, hat eine Fülle legendenhafter Erzählungen hervorgebracht. Teils mündlich, teils schriftlich niedergelegt, hatten diese Geschichten lange Zeit keinerlei Anspruch auf literarische Gültigkeit. Es ist das Verdienst Bubers, sie nicht nur gesammelt, sondern auch sprachlich geformt und philosophisch eingeordnet zu haben…..

weiterlesen »

Malerin Gudrun Steinmill-Hommel- “Schwanengesang”

“Glück findet man auf den gewöhnlichen Wegen des Lebens. Zufriedenheit ist ein Kraut, das sehr nahe am Boden wächst.” Melville Harcourt (geb. 1909 – USA)