KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Technik

Google hat für Video und Story-Funktionen in Social-Apps einen neuen Algorithmus vorgestellt, der Hintergründe ersetzen und anpassen kann. YouTuber müssen nicht mehr mit aufwendigen Greenscreens arbeiten. Videos können nun ganz anders bearbeitet werden. Google ist es gelungen, den Greenscreen durch eine AI-basierte Software-Lösung zu ersetzen. Das Austauschen von Hintergrundbildern wird zum Kinderspiel. Die Technik wird von ausgewählten YouTubern in einer Betaversion getestet. Bis die Software zur regulären Android-Funktion reift, wird es nicht mehr lange dauern.

Als Fotografin oder Fotograf Posing zu beherrschen heißt, die Vorzüge und Individualität jedes Modells perfekt ins Bild setzen zu können. Sie sollten es sicher anleiten und für jede Pose die richtige Wahl von Perspektive, Kamerawinkel und Objektiv treffen. Alles, was Sie hierzu wissen und können müssen, lernen Sie mit diesem Buch.

Lindsay Adler erklärt von Grund auf, wie Sie gute Posen von Kopf bis Fuß aufbauen – und hat dabei immer die Individualität des Modells im Blick. Sie lernen Perspektiven und Brennweiten gezielt einzusetzen, verstehen, wie Sie mit Proportionen und Problemzonen umgehen und Posing-Fehler frühzeitig erkennen und wie Sie aus wenigen Grundposen viele Varianten entwickeln (Flow-Posing).

weiterlesen »

David Chipperfield Architectenbüro wird in Hamburg ein 230 Meter hohes Hochhaus an der Elbe bauen, das höchste Gebäude der Stadt. Der Elbtower, hat den Wettbewerb-um einen sich nach oben verjüngenden Wolkenkratzer gewonnen, der als Kontrapunkt zur nahe gelegenen Elbphilharmonie fungieren soll. Der Turm wurde von David Chipperfields Berliner Büro für den Entwickler SIGNA Prime Selection entworfen, um als Eingangsmarkierung für den östlichen Rand des entstehenden neuen Hafencity-Viertels zu dienen. Der Elbtower wird weitgehend Büroräume enthalten, daneben in einem dreieckigen Podium werden Bars, ein Hotel, ein Restaurants, Geschäfte und Ausstellungsflächen entstehen.

Chipperfield sagte, dass er “glücklich sei, wieder in Hamburg zu arbeiten”, nach der Fertigstellung seines Empire Riverside Hotels im Jahr 2007. “As architects we are increasingly aware that the city depends on the quality of projects from the private sector to create a strong civic dimension that engages with the complexities of the city. We look forward to positively embracing this responsibility with the Elbtower project,” sagte er.

weiterlesen »

Sie kennen wahrscheinlich unzählige Videos von hinter den Kulissen der coolsten Visual Effect Assistenten, die Monate damit verbringen, langweiliges Greenscreen-Material in fantastische Filmaufnahmen zu verwandeln. Aber wer weiss schon, dass eine Hardware existiert, um Live-Video in Echtzeit zu fälschen? Also was ist nun wirklich echt?

Dieses Setup verwendet einen riesigen grünen Bildschirm, eine Motion-Tracking-Kamera und eine spezielle Computerhardware, damit die Regisseure sehen können, wie ein Darsteller in der virtuellen Umgebung interagiert. Es wird hier eine Menge teurer Ausrüstung verwendet, aber auf lange Sicht ist diese Methode möglicherweise billiger als eine Nachbearbeitung oder eine umfangreiche Postproduktion, wenn das aufgenommene Greenscreen-Material nicht genau das ist, was für eine endgültige Aufnahme benötigt wird.

Die CES-2018 – die “Consumer Electronics Show” entwickelte sich über die letzten Jahre immer mehr zu einer internationnalen Automesse. Hierzu haben LG und der Karten-Anbieter HERE eine strategische Partnerschaft angekündigt. Das angestrebte Ziel ist die Entwicklung einer neuen Telematiklösung für autonome Autos. LG in diesem Bereich seit 2013 aktiv. Für die nahtlose Kommunikation setzt man hier auf GPD, Bluetooth, WiFi und Mobilfunk. Gemeinsam will man zukünftig an einer “robusten und sicheren Datenkommunikationsplattform für hochautomatisierte und völlig autonome Fahrzeuge” arbeiten. HERE ist bekannt als ein Karten-, Ortungs- und Navigationsdienst von Nokia, Daimler, BMW und Audi hatten den Service im Sommer 2015 übernommen. Seit 2017 arbeitet man daran, die von Autosensoren gesammelten Daten zu bündeln und in HERE zu integrieren.

LG könnte von der Zusammenarbeit profitieren. In über 100 Millionen Autos läuft das HERE-System. LG ist vor allem an “HD Live Map” interessiert, einem Cloud-basierten Kartendienst, der ADAS als auch automatisierte Fahrlösungen unterstützt. weiterlesen »

Das in Seoul ansässige Studio Orijeen hat eine Kollektion farbenfroher Möbel entworfen, die je nach Blickwinkel die Farben verändern. Der Kleiderschrank wechselt die Farbtöne von gelb bis blau, der kleine runde Schrank von rosa bis blau. Dieser besondere Effekt wird durch eine linsenförmige Oberfläche erzeugt, die aus einer durchsichtigen Kunststofffolie besteht, die auf der einen Seite eine Reihe von kleinen, konvexen Linsen und auf der anderen Seite eine flache Oberfläche aufweist. Diese konvexen Linsen erzeugen die Illusion von Tiefe auf einer zweidimensionalen Oberfläche und lassen die Möbel je nach dem Winkel, aus dem sie betrachtet werden, ihre Farbe ändern.

“As technology advances, the concept of interaction has become common and important in many fields. I thought it would be possible for this to be applied to furniture, and I wanted it to be made in a natural and simple way,” sagt uns Jeen Seo von Orijeen. “By changing colour depending on the user’s position and movement, he or she is able to immediately realise the connection between them. This recognition might help people more actively and joyfully experience the objects, and communicate with them,” fügt er hinzu.

Saudi Arabien hat angekündigt, dass es einem Roboter die Staatsbürgerschaft gibt, es ist somit das erste Land der in Geschichte. Der Roboter namens “Sophia” wurde als Redner bei einer Investitionsinitiative benannt, einer Diskussionsplattform für aktuelle und langfristige globale Anlagetrends. Sophia kann eine ganze Reihe von Gesichtsausdrücken animieren und kann Gesichter verfolgen und erkennen, Menschen in die Augen schauen und natürliche Gespräche führen.


weiterlesen »

schrank001-livinghomelifetyle

Alex Schulz, ursprünglich Architekt, fand neue Wege um den traditionellen Schrank durch die Einbeziehung von Scheinwerfern besser ins Licht zu stellen. Nachdem er einen einzigen Prototypen des neuen Schranktypes Armors entworfen hatte, hat sich Schulz eine eigne Möbelsammlung aufgebaut. Die Kombination der verschiedenen Stahlrahmen schaffen eine große und farbenfrohe Kollektion. Die Rahmen sind mit einer Acrylschale verkleidet, die optischem mit verschiedenen Strukturen überzogen wird.

schrank-livinghomelifetyle

weiterlesen »

Vor einem Jahr präsentierte Rolls-Royce das Konzept ‘vision next 100‘ der Welt, um sein zukünftiges Klientel zu begeistern. Dieses Fahrzeug für die persönliche Luxusmobilität, jeder Rolls-Royce sollte nach dem Image des Besitzers entworfen werden, ein maßgeschneidertes Fahrzeug. Im Jahr 2013 hat einer der geschätzten Kunden des Unternehmens mit einer ganz besonderen Anfrage – einem Kenner und Sammler von unverwechselbaren, einmaligen Super-Yachten und Privatflugzeugen – um ihre Vision von einem einmaligen Luxusauto gebeten. Heraus kam das teuerste Privatfahrzeug der Welt.

Der Kunde bat Rolls-Royce um einen zeitgenössischen Zwei-Sitzer und der Autohersteller baute das Auto und taufete es ‘Sweptail’. Inspiriert von den wunderschönen Rolls-Royces der 1920er und 1930er Jahre und mit einem großen Panorama-Glasdach, das von den klassischen und moderne Yachten abgeschaut wurde.

weiterlesen »

Die Idee vom “Fliegende-Auto” bringt immer wieder neue Kozepte hervor. Dieser Multicopter bringt es zusammen, ein autonom fliegendes Auto. Dieser Multicopter, den Airbus auf der Geneva Motor Show, in Partnerschaft mit Italdesign vorstellt, wählt selbständig die beste Art der Fortbewegung. Das Demonstrationsfahrzeug bietet modulare Funktionalität, je nachdem wo man sich gerade befindet, entweder Fliegen oder Fahren. Für Airbus die mögliche Antwort auf das wachsende Problem der städtischen Verkehrsstaus…