KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Arte – TV

Linda Lorin lädt auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: La Ciotat: Der erste Filmstar der Geschichte/ Rabelados: Die gewaltlosen Rebellen der Kapverden/ Französisch-Guyana: Valentins Capybara-Frikassee/ Island: Paris Match spielt mit dem Feuer weiterlesen »

Es ist eine der spektakulärsten archäologischen Entdeckungen in Griechenland seit 30 Jahren: Nach einer jahrzehntelangen Such-Odyssee stieß ein griechisch-schweizerisches Team 2017 auf die Überreste des Artemis-Heiligtum von Amarinthos. Eines der großen Rätsel der griechischen Antik wurde endlich gelöst, denn die heilige Stätte zu Ehren der Jagdgöttin galt lange als unauffindbar.
Regie: Sébastien Reichenbach weiterlesen »

Frankreich nach Spanien bildet das Baskenland die vielleicht schönste Etappe der Reise – aber auch die anstrengendste: 25 Kilometer Serpentinen führen durch die baskischen Pyrenäen. Entlang dieses heiligen Wegs, den Menschen seit Jahrtausenden gehen, finden sich uralte archäologische Zeugnisse, die von der Urreligion der Basken erzählen, und Städte mit unverfälschter Atmosphäre, die an die Anfangs- und Blütezeit dieser Pilgerreise erinnern.

(3): In Indien: Jatans Auberginenkaviar
In Jaipur bereitet Jatan ein typisches vegetarisches Gericht aus der Provinz Rajasthan zu. Zunächst flämmt sie die Aubergine auf dem Feuer ihres Gasherdes, um die Schale leichter zu entfernen. Anschließend brät sie Kreuzkümmel- und Senfsamen, Zwiebeln, Chili mit dem Fleisch der Aubergine an und serviert das Ganze mit selbst gemachten Fladenbroten. weiterlesen »

Linda Lorin lädt von Montag bis Freitag auf eine Reise an vier besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: Mona Ozouf: Ein französisches Leben/ Kambodscha: Bokator, eine jahrtausendealte Kampfkunst/ Südafrika: Renettes gegrillter Fisch mit Aprikosenkonfitüre/ Kolumbien: Der Streik der Frauen
(1): Mona Ozouf: Ein französisches Leben. Die Schriftstellerin und Historikerin Mona Ozouf ist eine bedeutende Intellektuelle und Expertin der Französischen Revolution. In ihrem Buch “Composition française” blickt sie auf ihre Kindheit in der Bretagne der 30er Jahre zurück. Die junge Mona war hin- und hergerissen zwischen der bretonischen Kultur ihres Elternhauses, dem republikanischen Universalismus der Schule und den katholischen Prinzipien der Kirche. Sie fand ihren Weg und verstand es, das Beste aus diesen widersprüchlichen Lehren zu ziehen. weiterlesen »

Unverwüstlich, stark und stolz – die Waldkiefer ist ein Nationalsymbol Schottlands. Der Baum steht für die bewegte Geschichte und die unerschöpfliche Dynamik des Landes und spendet Hoffnung für die Zukunft. Am Rande Europas trotzt die schottische Waldkiefer dem unbeständigen Klima und bildet das Herzstück eines faszinierenden Ökosystems.
Die schottische Waldkiefer trotzt dem unbeständigen Klima und bildet das Herzstück eines faszinierenden Ökosystems, das unter anderem dem Steinadler, dem seltenen Auerhahn und dem quirligen Roten Eichhörnchen ein Zuhause bietet. Als eine der langlebigsten Baumarten ist sie aber auch Zeuge der schottischen Geschichte und der tiefgreifenden Veränderungen, die die wilden Highlands und ihre Bewohner in den vergangenen 500 Jahren durchgemacht haben. weiterlesen »

In Indonesien werden Opfergaben in den rauchenden Krater geworfen, am Fuße des Ätna auf Sizilien ehren Tausende Katholiken ihre Schutzpatronin und in Hawaii wird die Vulkangöttin mit rituellen Tänzen verehrt. Über viele Jahrhunderte hinweg forderten Vulkane Todesopfer. Hat das die Menschen näher zum spirituellen Glauben geführt? Die alten Traditionen leben bis heute. Vulkane haben ungeheure Zerstörungskraft – und dennoch leben etwa 500 Millionen Menschen am Fuße dieser feuerspeienden Monster. Angesichts ihres Zorns sind die Menschen machtlos. weiterlesen »

Mysterium Stonehenge: Wie ist der gigantische Steinkreis im Süden Englands entstanden? Nach jahrelanger Forschung präsentiert ein britisches Archäologen-Team verblüffende Erkenntnisse. Demnach wurde die sagenumwobene Anlage gar nicht dort erbaut, wo sie heute steht, sondern in Wales, Hunderte Kilometer entfernt. Muss die Geschichte von Stonehenge neu geschrieben werden? weiterlesen »

Der Film (2003, Regie: Stephen Daldry) spielt innerhalb eines einzigen Tages in drei verschiedenen Jahrzehnten und folgt abwechselnd drei Frauen, deren Leben mit Virginia Woolfs Roman “Mrs. Dalloway” in Bezug stehen: Virginia Woolf im Jahr 1923, Laura Brown im Jahr 1951 und Clarissa Vaughan im Jahr 2001, gespielt von Meryl Streep, Juliane Moore und Nicole Kidman. weiterlesen »

Inspektor Clouseau hat es zum Chefinspektor der Sûreté gebracht, nachdem er seinen bisherigen Chef Dreyfus mit seiner Tollpatschigkeit an den Rand des Wahnsinns getrieben hatte … – Blake Edwards vierter Clouseau-Film (1976) mit Peter Sellers wartet wieder mit umwerfender Slapstick-Komik auf. weiterlesen »

Lange Zeit waren wir Nomaden. Heute verlassen die wenigsten Menschen das Land, in dem sie geboren wurden, doch es werden mehr. Forschende versuchen, ein System dahinter zu erkennen. Können sie Aus- und Einwanderungsbewegungen vorhersagen?
Lange Zeit waren wir Nomaden. Heute verlassen die wenigsten Menschen das Land, in dem sie geboren wurden, doch es werden mehr. Forschende versuchen, ein System dahinter zu erkennen. Können sie Aus- und Einwanderungsbewegungen vorhersagen? Von wo nach wo sich Menschen auf der Erde bewegen, ändert sich ständig. Manche gehen ins Nachbarland, andere reisen um die halbe Welt. Einwanderung kann politische Systeme erschüttern, gleichzeitig ist sie ein Wirtschaftsfaktor. Wer profitiert von Migration? weiterlesen »