KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Arte – TV

“Von Athen lernen”, so der vieldeutige Leitspruch der diesjährigen documenta 14. Am 8. April öffneten die Tore der 14. Ausgabe des alle 5 Jahre stattfindenden Großkunstereignisses in Athen. Am 10. Juni folgt Kassel….

Die Fotografin Thalia Galanopoulou setzt sich mit den Ursprüngen und Folgen der griechischen Krise auseinander. In Athen hat sie Geflüchtete und verarmte Griechen porträtiert – und in London junge Banker. “Art and Survival” beleuchtet die Athener Kunstszene und ihren Überlebenskampf in der krisengebeutelten griechischen Haupstadt. Ein Projekt in Zusammenarbeit mit MONOPOL……..

Hamburg, in den frühen 60er Jahren: Gisela (Nadeshda Brennicke) ist ein Mauerblümchen. Als sie den Charmeur Hermann (Charly Hübner) kennenlernt, verändert sich ihr Leben schlagartig. Bald ist sie die treibende Kraft eines Bankräuberduos … – Die wahre Geschichte der ersten Bankräuberin Deutschlands, Gisela Werler, die zwischen 1965 und 1967 insgesamt 19 Banken ausraubte.

Tag für Tag schuftet Gisela Werler als einfache Arbeiterin in einer Hamburger Tapetenfabrik. Sie ist Anfang 30, einsam, unverheiratet. Dabei wünscht Gisela sich, wie ihre Chefin Fanny zu sein – selbstbewusst und elegant. Da lernt sie durch ihren Verehrer Uwe den halbseidenen Lebemann Peter kennen. Gisela ertappt die beiden Männer mit einem Geldkoffer, spioniert ihnen hinterher und erwischt sie bei einem Bankraub. weiterlesen »

Die Unterzeichnung der Römischen Verträge im Jahr 1957, mit der die Geschichte der Europäischen Union begann, jährt sich zum 60. Mal. Aus diesem Anlass wirft ARTE im Jubiläumsjahr 2017 einen heiter-kritischen Blick auf die Geschichte Europas. Bewegend und witzig, überraschend und informativ. Es beginnt mit der Liebesgeschichte zwischen Zeus und einer Prinzessin namens Europa.


Photographie: Gudrun Steinmill-Hommel

weiterlesen »

Ihr Lächeln ist wohl das berühmteste der Welt: Vor rund 500 Jahren malte Leonardo da Vinci die “Mona Lisa”. Doch trotz zahlreicher Theorien bleibt ihre Identität bis heute ein Geheimnis. Wer ist die Frau auf dem Renaissancegemälde? Warum malte da Vinci sie? Existieren frühere Versionen des Bildes?

Diesen Fragen, versucht die Dokumentation auf den Grund zu gehen. Für Millionen von Menschen weltweit ist das Porträt der Mona Lisa ein Kunstwerk ohnegleichen. Wahrscheinlich handelt es sich um das bekannteste, meistgesehene und meistkopierte Gemälde aller Zeiten. Über 500 Jahre lang galt Leonardo da Vincis Meisterwerk als ebenso einzigartig wie rätselhaft. Kein anderes Werk hat Kunsthistoriker je in gleichem Maße dazu motiviert, seine Geheimnisse zu ergründen….

weiterlesen »

Skandale, Zensur, Drogen, Vergewaltigungen, grausame Morde, Verfolgungsjagden hinter den Kulissen “Hollywood Confidential” beleuchtet die Schattenseiten der Traumfabrik. Welche Filme schockierten die US-Amerikaner und warum? Wer umging die Verbote oder setzte sich darüber hinweg? Welche Stars provozierten mit ihrem Verhalten die Öffentlichkeit?

Die Dokumentation beginnt im Jahr 1923, als der riesige “Hollywood”-Schriftzug noch nicht über der jungen Filmstadt prangt. Mit Entsetzen verfolgen die einflussreichen Sittenwächter die Skandale, die regelmäßig das moderne Babylon erschüttern, und fordern einen Boykott gegen Hollywood, seine verderbten Sitten und den Schmutz und Schund, den die “Filmleute” produzieren. Die Frage, welchen Einfluss das Kino auf die Gesellschaft hat, wird heftig diskutiert.

Anfang der 30er Jahre rüsten die katholischen Tugendwächter so massiv gegen Hollywoods Sittenverfall auf, dass die Studios sich in ihrer Existenz bedroht sehen. Die mächtigen Filmbosse haben keine andere Wahl, als sich einem Moralkodex zu unterwerfen…weiter gehtś…..

Wir schreiben das Jahr 40.000, seit langen Jahren hat es im ganzen Universum keinen Krieg mehr gegeben. Und das soll auch so bleiben. Darum bekommt Barbarella, erfolgreiche, hoch bezahlte Astro-Agentin, vom Präsidenten der Erde den Auftrag, den Wissenschaftler Duran Duran ausfindig zu machen: Er entwickelt am anderen Ende des Universums eine vernichtende Geheimwaffe.

Zusammen mit ihrem Gefährten, dem blinden Engel Pygar, landet Barbarella in der Stadt Sogo. Abstürze, Explosionen, Kämpfe gegen Roboter und Monster sowie eine Gefangennahme durchkreuzen die Pläne der knackigen Agentin, die mit jeder neuen Katastrophe weitere Teile ihrer fummeligen Astronautenkleidung verliert. Erst mit Hilfe des Untergrundführers Dildano, der die Schöne und den blinden Engel rettet, stößt das Weltraumexpeditionsteam auf den gesuchten Duran Duran.

Der nimmt Barbarella gefangen und traktiert sie mit seiner “Genussorgel”, einer Waffe, die durch übermäßige sexuelle Stimulation jedes Wesen töten kann. Doch Barbarella, die seit Beginn ihres Abenteuers die Vorzüge körperlicher Vergnügen für sich entdeckt hat, überlebt die Prozedur …Gleich mit seinem Debüt “… und ewig lockt das Weib” (1956) feierte der französische Regisseur Roger Vadim, der zuvor als Journalist, Schauspieler und Drehbuchautor gearbeitet hatte, große Erfolge im In- und Ausland, vor allem in den USA....weiter gehts hier..

Ihr Tod kam nicht unerwartet ihre Fans waren dennoch geschockt. In den letzten fünf Jahren ihres Lebens hatten sie miterlebt, wie sich Amy Winehouse immer tiefer in einen zerstörerischen Kreislauf von Drogen und Alkohol verlor. Sie wurde nur 27 Jahre alt. Mit Hilfe exklusiver Interviews blickt die Dokumentation hinter die Legende, auf den Menschen Amy Winehouse….

Das Leben von Amy Winehouse war nicht immer chaotisch. Geboren am 14. September 1983, wächst sie in einer mittelständischen jüdischen Familie im Norden Londons auf. Amy liebt nichts mehr als das Singen – ihr Vater, selbst ein Musiknarr, bringt ihr die Songs von Frank Sinatra, Tony Bennett und Ella Fitzgerald bei. Doch 1992 trennen sich ihre Eltern. Für die neunjährige Amy bricht eine Welt zusammen.Ihr erstes Album, “Frank”, erscheint 2003; Fans und Kritiker trauen ihren Ohren nicht. Wer ist dieses Mädchen, das da von ihren persönlichen Problemen singt...weiter hier…..

In den 1850ern wurde in einer italienischen Manufaktur der erste Borsalino gefertigt. Hundert Jahre später hatte der Herrenhut Kultstatus erreicht – die Handwerkskunst eines kleinen Familienbetriebs traf auf Hollywood. “Borsalino – Ein Hut erobert Hollywood” erzählt den Ursprung der Legende, die eng mit der Geschichte des Kinos zu Beginn des 20. Jahrhunderts verbunden ist……

Um den Borsalino ranken sich zahlreiche Mythen. Die italienische Manufaktur avancierte dank Hollywood sogar zur Namensgeberin einer ganzen Produktgattung, wie auch Tupperware oder Tempo. Der Film schildert das Aufeinandertreffen eines italienischen Modisten, der sein Familienunternehmen um 1850 aus dem Nichts aufbaute, und der Traumfabrik des 19. Jahrhunderts und zeichnet Aufstieg und Fall der beliebtesten Kopfbedeckung der Welt nach.

Der italienische Herrenhut aus Tierhaaren war bei allen Kinoabenteuern ein unverzichtbares Accessoire: zuerst im Film Noir, später in Musicals, Liebesfilmen, Abenteuermovies, sozialkritischen Streifen oder Filmen der europäischen Nouvelle Vague.

Tom Ripley, ein junger Amerikaner aus einfachen Verhältnissen, träumt vom süßen Leben der Schönen und Reichen. Als er von dem schwerreichen Schiffsarchitekten Herbert Greenleaf angeheuert wird, dessen Sohn Dickie aus Europa nach Amerika zurückzuholen, kommt er seinem Ziel näher. Tom trifft Dickie und dessen Freundin Marge Sherwood in Italien und freundet sich mit ihnen an….

Weder der verwöhnte Unternehmersohn noch seine hübsche Verlobte können ahnen, zu welchen extremen Mitteln Ripley greifen wird, um sich ihren Lebensstil anzueignen und zu einem gefährlichen Hochstapler zu werden….

Dickie Greenleaf weigert sich, nach Hause in ein spießbürgerliches Leben zurückzukehren. Er will weiterhin in Italien leben und Marge heiraten. Tom Ripley genießt das Leben an der Seite der beiden, dabei wird er jedoch merklich aufdringlicher und giert nach Aufmerksamkeit….weiter hier…

Der 17-jährige Ben soll seine Ferien nicht mit seinen Internatsfreunden am Strand in Nizza, sondern mit seinem geschiedenen Vater in Marrakesch verbringen. Heinrich ist ein gefeierter Regisseur, der mit seiner Aufführung von „Emilia Galotti“ an einem internationalen Theaterfestival teilnimmt – „deutsche Klassikerscheiße“, wie der rebellische Ben findet. Im Gegensatz zu seinem Vater will Ben das echte Leben sehen, Land und Leute kennenlernen und nicht in Luxushotels den Tag mit der Lektüre von Paul Bowles verbringen.

Bei einer auf eigene Faust angetretenen Tour durch das Nachtleben von Marrakesch lernt Ben in einer Bar die Prostituierte Karima kennen. Er verliebt sich in sie, unterstützt sie mit Geschenken und folgt ihr auf die Reise in ein abgelegenes Dorf im Atlasgebirge zu ihrer Familie…

.…weiter gehtś….