KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Literatur

Die Natur spielt in der chinesischen Kultur eine entscheidende Rolle. Heinrich Geiger verfolgt in seiner Studie die Entwicklung und Veränderung des chinesischen Naturbegriffs vom ersten Auftreten vor ca. 8000 Jahren über seine Behandlung bei den klassischen Denkern und Philosophen bis in die Gegenwart entfesselter Naturzerstörung.

Ging man im klassischen chinesischen Denken von einer »einzigen wahren Wirklichkeit« aus, von dem Bewusstsein um die spezifische Beziehung von Innen und Außen, von Sinn und Welt, von Idee und Wirklichkeit, werden heute Vorstellungen der Veränderbarkeit und des Umbaus der Natur integriert. So verortet Geiger den Begriff Natur nicht nur geistesgeschichtlich, sondern auch lebensweltlich in seinem historischen und gesellschaftlichen Kontext.
Das Buch ist im Matthes & Seitz Berlin erschienen 28,00 Euro – auch über Amazon zu bestellen.

„Grün ist die Hoffnung“ oder „Da sehe ich schwarz“ – schon unsere Alltagssprache macht deutlich, dass Farben Emotionen zum Ausdruck bringen und, positiv oder negativ, auf uns einwirken. Farben bringen uns daher mit bestimmten Energiefeldern in Kontakt, wie die renommierte Jung’sche Analytikerin und Psychotherapeutin Ingrid Riedel in diesem großen Standardwerk zur Symbolik der Farben zeigt.

In ihrer tiefenpsychologischen Farbenlehre beschreibt sie die psychischen Wirkungen der Farben Rot, Blau, Gelb, Grün, Orange, Violett, Braun, Schwarz, Weiß, Silber, Gold, Rosa und Grau und fragt nach den jeweiligen Archetypen, die hinter diesen Farben stehen und ihre energetischen Strahlungskräfte bewirken. Mit seinen zahlreichen Beispielen aus Religion, Gesellschaft, Kunst und Psychotherapie ermöglicht dieses Buch, Farben besser wahrzunehmen und bewusster mit ihnen umzugehen.
Das Buch ist im Patmos Verlag erschienen 38,00 Euro – auch über Amazon zu bestellen.

Framing ist die Kunst den Blick auf unsere subjektive Wirklichkeit zu verändern. Werbung, Marketing, Psychologie, Politik und Medien greifen seit jeher auf diese Methode zurück, um die Welt in ihrem Sinne voranzubringen. Talentierte Kommunikatoren haben Framing immer schon intuitiv und mit eleganter Leichtigkeit angewendet.

„Think Outside The Frame“ ist das erste Praxishandbuch, das anhand von 81 Fallbeispielen dazu befähigt, für die eigenen Projekte und Themen hocheffektive Denkstrategien und Framings zu entwickeln. Es vermittelt anwendbares Wissen, sowie jede Menge Werkzeuge, die sich mit ein wenig Neugierde und Zeitinvestment unmittelbar auf eigene Projekte anwenden lassen.
Das Buch ist im Econ Verlag erschienen 29,90 Euro – auch über Amazon zu bestellen.


Je hektischer die Zeit ist, um so wichtiger ist es eine Lösung zu finden, wie man gesund bleibt. Wo Körper, Geist und Seele wieder auftanken können und für eine ausgleichende Balance sorgen. Doch gesundes Leben besteht nicht nur daraus, dass man sich gesund ernährt. Viele andere Faktoren spielen eine Rolle. Da die biochemischen Prozesse, die im Körper aktiviert werden, nicht mehr in der tatsächlichen Flucht ausagiert werden können, haben sie einen gegenteiligen und negativen Effekt auf die Gesundheit des Menschen. Aus diesem Grund hat die Entspannung eine vorbeugende Funktion. Darüber hinaus verhilft sie dazu, dass der Körper in Harmonie kommt und die körperliche Selbstregulierung wieder funktioniert.


Text & Fotos: Gudy Steinmill-Hommel

Entspannung-Leben: Die Wirkung der Entspannung ist das Gegenteil zur Stressreaktion, bei der, der Körper alle Symptome von Stress produziert, wie Herzrasen, erhöhten Cholesterinspiegel, Adrenalinausschüttung, das sind alles Schutzmechanismen vor einer drohenden Gefahr. In früheren Zeiten waren diese Schutzmechanismen lebenswichtig. weiterlesen »

Egal ob Sie Lightroom neu kennenlernen oder endlich richtig verstehen und nutzen wollen – dieses praxisorientierte Handbuch begleitet Sie durch den gesamten Workflow. Sie erfahren, wie Sie Ihre Fotos durch Stichwörter, Bewertungen und Sammlungen so organisieren, dass Sie sie jederzeit finden, bearbeiten, ausdrucken und präsentieren können. Neben der effizienten Bildverwaltung führt der Autor Sie durch die Bearbeitung Ihrer Fotos.

Sie lernen, mit zahlreichen Bildbeispielen illustriert, wie Sie die Korrekturwerkzeuge einsetzen, und werden souverän mit den verschiedenen Reglern umgehen können. So werten Sie Ihre Fotos professionell auf, um sie anschließend im Web, als Fotobuch oder als Diashow zu präsentieren.

Frank Treichler erklärt, was im praktischen Einsatz wichtig ist und funktioniert. In 120 Workshops zeigt er nützliche Vorgehensweisen, die Sie anhand von Beispielbildern direkt ausprobieren können. Dazu gibt er zahlreiche Tipps sowie Hinweise zur Lösung von möglichen Problemen. Auch Besonderheiten wie mobiles Arbeiten für das Fotografieren unterwegs oder der Umzug auf einen anderen Computer fehlen nicht. Und wenn Sie die Funktionsvielfalt von Lightroom durch Plugins und Zubehör erweitern wollen, finden Sie dazu ein eigenes Kapitel mit interessanten Beispielen wie Adobe Portfolio, Excire Search oder das Loupedeck. weiterlesen »

Im Spätsommer 1901 sitzt Carl Schurz im Battery Park in New York und wird wegen seiner kritischen Artikel von zwei jungen Männern angefeindet. Durch dieses Ereignis wird Carl zurückkatapultiert in die wegweisenden Szenen seines Lebens.

In der leisen Sprache der Liebe, der donnernden des Krieges und der zwiespältigen der Politik entführt der Roman die Leser in eine Welt der Umbrüche. Carl bangt um eingekesselte Revolutionäre in Süddeutschland, er erlebt hohe Politik, Korruption, die Schlacht von Gettysburg und die verwüsteten Südstaaten. weiterlesen »

Musik hält fit und macht gesund – und dies auf allen möglichen Ebenen, wie die Forschung beweist. Stefan Kölsch, international führender Neurowissenschaftler auf diesem Gebiet, beschreibt so anschaulich wie fundiert die Auswirkungen von Musik auf unser Gehirn, unsere Emotionen und unseren Körper und zeigt, wie die neuen Erkenntnisse für jeden praktisch anwendbar sind.

Musik ist nicht nur schön ‒ sie bewahrt auch unsere Gesundheit, hält jung und verbessert den Spracherwerb. Sie hilft bei Schlaganfall, chronischen Krankheiten und Demenz. Sie wirkt geradezu Wunder bei Wachkomapatienten. Die Bedeutung von Klängen und Melodien für unsere Psyche und unseren Körper findet immer mehr Beachtung und ist inzwischen unumstritten. weiterlesen »

Elizabeth Holmes, die Gründerin von Theranos, galt lange als der weibliche Steve Jobs. Das 19-jährige Start-up-Wunderkind versprach, mit ihrer Firma die Medizinindustrie zu revolutionieren. Ein einziger Tropfen Blut sollte reichen, um Blutbilder zu erstellen und Therapien zu steuern – eine Riesenhoffnung für Millionen Menschen und ein extrem lukratives Geschäft.

Namhafte Investoren steckten Unsummen in das junge Unternehmen, bis es mit neun Milliarden Dollar am Markt kapitalisiert war. Es gab nur ein einziges Problem: Die Technologie hinter den schicken Apparaturen hat nie funktioniert. weiterlesen »

Deutschland, im November 1972: Niemand kennt das Bonner Polittheater besser als Hilde Kessel, legendäre Wirtin des Rheinblicks. Bei ihr treffen sich Hinterbänkler und Minister, Sekretärinnen und Taxifahrer. Als der Koalitionspoker nach der Bundestagswahl härter wird, wird Hilde in das politische Ränkespiel verwickelt. Verrat ist die gültige Währung…

Gleichzeitig kämpft in der Abgeschiedenheit einer Klinik auf dem Venusberg die junge Logopädin Sonja Engel mit Willy Brandt um seine Stimme, die ihm noch in der Wahlnacht versagte. Doch auch sie gerät unter Druck. weiterlesen »


Ein wunderbares Gefühl, auf einem großen Segelschiff mit dem Wind vom Atlantik im Gesicht, der “Schönen vom Tejo” immer näher zu kommen. Lissabon, die Stadt der Kaufleute und Fadosänger. Nach ihrem Gründer Odysseus wurde sie einst “Olisspo” genannt. In dieser Stadt offenbaren sich Herz und Seele einer Nation. Lissabon hat viele Gesichter. Die unvergesslichen Eindrücke bietet jedoch das Leben selbst………..

Tejo immer aufwärts. Am Turm von Belem und dem Jeronimus-Kloster vorbei. Hinein in die Stadt, eine Stadt der verlorenen Zeit ist zu entdecken. Maurische Brunnen, kleine Gärten, grandiose Plätze und freundliche Menschen laden uns ein.

“Es gibt für mich keine Blume, die dem unerhört abwechslungsreichen Farbenspiel von Lissabon gleichkäme”, schwärmte der Dichter Fernando Pessoa. Dem kann ich mich sofort anschließen. Ich verfalle von einer Entzückung in die andere. Und stolpere, angefasst, an einer starken Hand, wie im Traum, von einer Farbe zur nächsten. Rosa und pistaziengrüne Mauern, jadegrüne Dächer, schwarz­grüne Taxen, gelbe Straßenbahnen und Straßenpflaster mit schwarzweißen Mosaiken. Im Kontrast dazu der morbide Charme verfallener Mauern.

weiterlesen »