KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Lifestyl

Kommissar Sörensen, gerade erst endgültig von Hamburg in das nordfriesische Katenbüll umgezogen, gibt die Hoffnung auf, in der Provinz Ruhe zu finden. Im Koog wird eine Leiche gefunden – erstochen mit einem Schraubenzieher. Und der letzte Mensch, der den Toten lebend gesehen hat, ist spurlos verschwunden: der junge Ole Kellinghusen, werdender Vater und ein guter Freund von Sörensen. Der immer noch unter seiner Angststörung leidende Ermittler stellt fest: Die Angst kennt viele Gesichter. Und der Tote hat sich jahrelang auf das Ende der Welt vorbereitet – nur nicht auf sein eigenes.
Das Buch ist rororo Verlag erschienen – auch über Amazon zu bestellen.

Illustration/Fotos: Gudy Steinmill-Hommel

Wer auf der Suche nach veganer Naturkosmetik ist, sollte mal bei Wolkenseifen vorbei schauen. Die Internetseite ist etwas oldschool, das ist wohl absichtigt. Nicht alle Produkte von Wolkenseifen sind vegan, man hat die Option, nach veganen Produkten zu filtern. Das Sortiment besteht aus Seifen, Badekosmetik, Mineralkosmetik, Eau de Parfum, Gesichtspflege, Körperpflege, Sonnenschutz, Zahnpflege, duftfreier Pflege für Allergiker und einigen anderen Produktkategorien.

weiterlesen »

Schluchten des Juras bis zu den riesigen vulkanischen Weiten des Zentralmassivs – ohne die lange Barriere der Pyrenäen und ohne Korsika zu vergessen, führt diese Dokumentation zu den Menschen, die ihren Passionen in großer Höhe nachgehen, alte oder neuere Handwerkskünste praktizieren, die sich alle für die Erhaltung von Gebieten einsetzen, in denen sich die Natur etwas von ihrer Ursprünglichkeit bewahrt hat. weiterlesen »

Für seine überragende Leistung als Demenzkranker erhielt Sir Anthony Hopkins den Oscar. Anthony (Hopkins) lebt bei seiner Tochter Anne. Ist der Fremde im Wohnzimmer wirklich Annes Ehemann? Gibt es noch eine zweite Tochter? Wir sehen den Film, der in Anthonys Kopf läuft, und folgen ihm durch das verwirrende Labyrinth seiner Realität. Das Ergebnis ist ein spannendes Psychokammerspiel, wirklich echtes Kopfkino…..GB/Frkr. 2020 D. Anthony Hopkins, Olivia Colman, Rufus Sewell R. Florian Zeller – Filmstarts am 26. August 2021.


Text + Foto: Gudy Steinmill-Hommel

Den Schrank voller Klamotten und den Keller voll mit Gerümpel. Das Stichwort Aufräumen könnte einen weiterhelfen. Aufräumen hört sich nach Arbeit und aussortieren an. Ein Wort, bei dem sich bei vielen Menschen ein unangenehmes Gefühl ausbreitet. Die Endscheidung, wegschmeißen oder verschenken, sich von den Sachen trennen, die man jahrelang weder getragen noch beachtet hat. Das befreit nicht nur den Druck im Nacken, sondern auch im Kopf…… weiterlesen »


llustration: Gudy Steinmill-Hommel

Gefühle begleiten uns auf Schritt und Tritt in unserem Leben. Sie helfen uns bei der Lösung unserer Probleme, wenn wir es nur zulassen. In diesem Spiel geht es darum, seine Gefühle und Erfahrungen auszudrücken und sich und andere besser zu verstehen. Die gefühlsbetonten und zum Nachdenken anregenden Illustrationen helfen, die eigenen Gedanken besser zu verstehen und auch über schwierige Dinge zu sprechen – auch wenn die richtigen Worte manchmal nicht so einfach zu finden sind. weiterlesen »


Illustration: Gudy Steinmill-Hommel

Es ist der Sprache des großen mexikanischen Schriftstellers Fernando del Paso geschuldet, dass dieses Buch über die mexikanische Küche viel mehr ist als ein Kochbuch. Das Buch ist eine Reise durch ein halbes Jahrtausend Geschichte und Kultur, Kunst und Gastronomie Mexikos. Socorro und Fernando del Paso vereinten ihre Talente und schrieben dieses Buch vor 25 Jahren für Leser und Leserinnen außerhalb Mexikos, um ihnen das Raffinement und die Kulturgeschichte der mexikanischen Kochkunst näherzubringen. Es enthält 150 Rezepte und Menüvorschläge von Socorro del Paso sowie kulturgeschichtliche und literarische Texte vom Cervantes-Preisträger Fernando del Paso, von dem auch die Illustrationen im Buch stammen. Das Buch ist im Mandelbaum Verlag erschienen – auch über Amazon zu bestellen.

Biologe Clemens Arvay über seine beste Coping-Strategie gegen Anfeindung und soziales Mobbing: der Geländelauf in der Wildnis. Vier Minuten Corona-Auszeit in der Natur……

Illustration: Gudy Steinmill-Hommel

2021 jährt sich der Geburtstag von H. C. Artmann zum hundertsten Mal. Grund genug für Erwin Steinhauer und seine Musiker-Freunde, sich abermals mit seinem umfangreichen Werk zu beschäftigen. Für Alfred Kolleritsch ist »das werk hcs … die gesammelte rettung der poesie, die weite der sprache reicht hin in alle moeglichen welten der phantasie. sie schafft sich diese welten und erzählt ihre vielfalt. was freiheit des schreibens, des erfindens, des verzauberns ist, fand ich in seinem werk – dem freundlichsten anarchismus, den man sich vorstellen kann. weiterlesen »