KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Kunstobjekte


Albert Oehlen, Schuhe, 2008. Foto: Jörg von Bruchhausen © Albert Oehlen/VG Bild-Kunst Bonn 2018

Sound, Vision, Film, zerstörtes Klavier: Was passiert, wenn Musiker*innen sich an Ideen und Strategien aus der Kunstwelt orientieren? Und was für Bilder entstehen, wenn Maler*innen sich von Musik treiben lassen? Am Leben der Anderen interessiert zu sein, das Unbekannte zu verfolgen, es zu kopieren, es in die eigene Arbeit zu einzusetzen und zu benutzen, kurz: ein Cross-mapping zwischen den Welten der Musik und der bildenden Kunst zu betreiben, davon handelt die von dem Ex-Spex- und Electronic Beats-Chefredakteur Max Dax kuratierte Ausstellung HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC. weiterlesen »

paulmartins-livinghomelifestyle

Der portugiesische Architekt Paulo Martins hat sein GR-Haus in Sever do Vouga, Portugal, gebaut. Das Design des Projekts ist das Ergebnis der unregelmäßigen Geometrie des Geländes und dem Wunsch, die Villa so zu drehen, dass sie die beeindruckenden Ausblicke auf die Umgebung ausnutzt. Das resultierende Konzept ahmt die umgebende Natur nach und im östlichen Flügel einen offene Raum darstellt und unglaubliche Ausblicke bietet.

paulmartins-livinghomelifestyle-001

weiterlesen »


Fotografin/Malerin/: Gudy Steinmill-Hommel

weiterlesen »

Marmor, der Stein des Luxus, die Wahl des berühmten Bildhauers Michelangelo und das entscheidende Material für die Renaissance-Bewegung. Marmor war schon immer ein Symbol für Opulenz. Es wird in Wohnräumen für Fußböden, Kaminskulpturen und luxuriösen Badeinrichtungen verwendet und hat sogar seinen Weg in das Luxus-Konzeptauto EZ Ultimo von Renault für die Zukunft gefunden. Wo immer Sie Marmor sehen, ist das immer ein Hinweis auf Reinheit und Wohlstand.

Roxxlyn-livinghomelifestyle

Roxxlyn-livinghomelifestyle-001

weiterlesen »


Joseph Beuys, Boxkampf für direkte Demokratie (Detail), 1972, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Axel Schneider

Das MUSEUMMMK FÜR MODERNE KUNST freut sich das Werk Boxkampf für direkte Demokratie (1972) von Joseph Beuys für die Museumssammlung zu erwerben und damit die bereits bestehende Werkgruppe des Künstlers in der Sammlung des MMK zu erweitern.

Anlässlich der documenta 5 von Harald Szeemann (unter der Mitwirkung von Jean-Christophe Ammann) in Kassel 1972, fand am letzten Tag der Ausstellung im Museum Fridericianum als Abschiedsaktion ein Boxkampf statt zwischen Joseph Beuys (1921–1986) und dem jungen Kasseler Kunststudenten Abraham David Christian (*1952). Beuys, der seit 1964 sehr prominent auf allen documenta-Ausstellungen vertreten war, hatte 1972 sein Düsseldorfer Informationsbüro der Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung für 100 Tage nach Kassel verlegt. weiterlesen »

gwyneth-paltrow-livinghomelifestyle

Die Lifestyle-Marke Goop der amerikanischen Schauspielerin Gwyneth Paltrow hat ihre erste Möbel- und Haushaltswaren-Kollektion vorgestellt, deren Artikel vom italienischen und modernen Design der Jahrhundertmitte beeinflusst sind. Die Goop x CB2-Serie umfasst Stücke, die vn der Oscar-Gewinner in Zusammenarbeit mit der Schwestermarke der nordamerikanischen Firma Crate & Barrel für junge Erwachsene entworfen wurden. Paltrow schuf Elemente, die das Design ihres eigenen Hauses in Kalifornien sowie ihre Reisen und die Zeit in London widerspiegeln.
gwyneth-paltrow-livinghomelifestyle-0001
weiterlesen »

Die Gilla GK von dem Architektenbüro CORE befindet sich an der Algarveküste. Das Bodenniveau des Gebäudes, hat in seinem Kern eine bioklimatische Anlage und dazu ein schnittiges und anspruchsvolles zeitgemäßes Design. Vom Gebäude aus hat der Bewohner einen traumhaften Blick über den Atlantik und der Landschaft.

Der Standort ermöglicht die Steuerung vom Sonnenlicht und Wind, um die passive Klimatisierung und die natürliche Beleuchtung durch große Fenster zu optimieren, die dem Wohnzimmer eine Komposition aus atemberaubender Landschaft, von Pool, Garten, Himmel und dem Meer bietet. Die Konstruktionstechnik ist ein wichtiges Merkmal bei der Kontrolle von Energiegewinnung und -verlusten

. weiterlesen »

Hinter dem Ausstellungsprojekt STUTTGART SICHTEN steht die hochaktuelle Frage, wie Museen heutzutage mit ihren Sammlungsbeständen umgehen, wie sie sie innovativ präsentieren, wie der Spagat zwischen klassischer Kunstvermittlung und zeitgemäßer, Neugierde weckender Präsentationsformate gelingen kann.

Die Deichtorhallen Hamburg als noch junges Ausstellungshaus mit dennoch langjähriger Erfahrung, unterschiedlichste private und öffentliche Sammlungsbestände in Großausstellungen aufzubereiten und die Staatsgalerie Stuttgart, die dieses Jahr auf eine 175-jährige Tradition des Sammelns zurückblicken kann, haben darauf mit der Ausstellung STUTTGART SICHTEN eine provokante Antwort gefunden….. weiterlesen »

““Transformation” ” – Künstlerin Gudrun Steinmill-Hommel

Oel/Leinwand/Lasur

Die Musik des Seins…

wir können groß sein, doch voll liebender Freundlichkeit, voll Mitgefühl, und doch heiter. Wie die Saiten eines guten Instruments – nicht zu straff und nicht zu locker gespannt.

Buddha (um 563-483 v. Chr.) Indien

Eine Ode an die Dinge, die wir täglich wegschmeißen. Die Industriedesignerin Dina Amin hat daraus Tinker Friday kreiert, eine Stop-Motion-Animation, die alltäglichen Gegenständen Leben einhaucht. Sie zerlegt die teile in tausend Stücke und kreiert dann Figuren aus kleinsten Bruchstücken.