KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Kunstobjekte

Sag+Sal steht für außergewöhnliche Taschen und Accessoires. Die Berliner Manufaktur hat für ihre Produkte eine ungewöhnliche Ressource entdeckt. Gebrauchte Gummitücher, wie sie in Offset-Druckmaschinen zum Einsatz kommen. Die individuelle industrielle Geschichte eines Drucktuchs, wie Farbe, Druckschattierungen, Industrienummern machen jede Taschen einzigartig und unverwechselbar. Upcycling sagt dazu die Berliner Manufaktur und wurde mit dem PETA Vegan Fashion Award ausgezeichnet.


Illustration & Photo: Gudy Steinmill-Hommel

Eine Ausstellung mit Korkmöbeln von Jasper Morrison wurde im New Yorker Chelsea eröffnet, der ersten Einzelausstellung des Designers in Nordamerika. Die Ausstellung mit dem Titel Corks vereint Möbelstücke des in London ansässigen Designers, die alle vollständig aus Kork gefertigt sind. Zu den ausgestellten Gegenständen zählen eine Chaiselongue, Bücherregale, ein Esstisch, Stühle, Hocker, die als niedrige Tische dienen, eine Bank und eine Korkkaminverkleidung.

weiterlesen »

Sind Graffitis im mehr oder weniger öffentlichen Raum Kunst? Oder doch Vandalismus? Mathias Köhler alias Loomit war beim Geltendorf Train (1985), dem ersten komplett besprühten S-Bahn-Zug Deutschlands, mit dabei. Heute bewegt er sich auf legalen Pfaden. Er ist inzwischen einer von Deutschlands bekanntesten Street-Art-Künstlern und weiht “Xenius” in die Geheimnisse der Kunst ein.

Sind Graffitis im mehr oder weniger öffentlichen Raum Kunst? Oder doch Vandalismus? Mathias Köhler alias Loomit war beim Geltendorf Train (1985), dem ersten komplett besprühten S-Bahn-Zug Deutschlands, mit dabei. Heute bewegt er sich auf legalen Pfaden. Er ist inzwischen einer von Deutschlands bekanntesten Street-Art-Künstlern und weiht “Xenius” in die Geheimnisse der Kunst ein.
weiterlesen »

Nach dem Erfolg der ersten Kickstarter-Kampagne, bei der ein umweltfreundliches Eiskühlsystem eingeführt wurde, stellt das creative studio idea3di nun eine schwebende Marmor-Schreibtischlampe vor. Levia ist ein magischer Mix aus Wissenschaft, Design und Technologie. Idea3di verwendet ein Magnetschwebesystem, ein Verfahren, bei dem ein Objekt dank eines Magnetfelds angezogen und gleichzeitig abgestossen wird. Dies ermöglicht das Schweben einer LED-Glühlampe mit sehr hoher Energieeffizienz.

Die Levia-Lampe ist das Ergebnis sorgfältiger italienischer Handwerkskunst. Die Basis besteht aus echtem Carrara oder schwarzem Marquina, der von CNC gefertigt und von italienischen Handwerkern handgefertigt wird. Die Lampe wurde nach dem Vorbild der italienischen Philosophie hergestellt und wird im Land produziert und versandt. weiterlesen »


Albert Oehlen, Schuhe, 2008. Foto: Jörg von Bruchhausen © Albert Oehlen/VG Bild-Kunst Bonn 2018

Sound, Vision, Film, zerstörtes Klavier: Was passiert, wenn Musiker*innen sich an Ideen und Strategien aus der Kunstwelt orientieren? Und was für Bilder entstehen, wenn Maler*innen sich von Musik treiben lassen? Am Leben der Anderen interessiert zu sein, das Unbekannte zu verfolgen, es zu kopieren, es in die eigene Arbeit zu einzusetzen und zu benutzen, kurz: ein Cross-mapping zwischen den Welten der Musik und der bildenden Kunst zu betreiben, davon handelt die von dem Ex-Spex- und Electronic Beats-Chefredakteur Max Dax kuratierte Ausstellung HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC. weiterlesen »

paulmartins-livinghomelifestyle

Der portugiesische Architekt Paulo Martins hat sein GR-Haus in Sever do Vouga, Portugal, gebaut. Das Design des Projekts ist das Ergebnis der unregelmäßigen Geometrie des Geländes und dem Wunsch, die Villa so zu drehen, dass sie die beeindruckenden Ausblicke auf die Umgebung ausnutzt. Das resultierende Konzept ahmt die umgebende Natur nach und im östlichen Flügel einen offene Raum darstellt und unglaubliche Ausblicke bietet.

paulmartins-livinghomelifestyle-001

weiterlesen »


Fotografin/Malerin/: Gudy Steinmill-Hommel

weiterlesen »

Marmor, der Stein des Luxus, die Wahl des berühmten Bildhauers Michelangelo und das entscheidende Material für die Renaissance-Bewegung. Marmor war schon immer ein Symbol für Opulenz. Es wird in Wohnräumen für Fußböden, Kaminskulpturen und luxuriösen Badeinrichtungen verwendet und hat sogar seinen Weg in das Luxus-Konzeptauto EZ Ultimo von Renault für die Zukunft gefunden. Wo immer Sie Marmor sehen, ist das immer ein Hinweis auf Reinheit und Wohlstand.

Roxxlyn-livinghomelifestyle

Roxxlyn-livinghomelifestyle-001

weiterlesen »


Joseph Beuys, Boxkampf für direkte Demokratie (Detail), 1972, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Axel Schneider

Das MUSEUMMMK FÜR MODERNE KUNST freut sich das Werk Boxkampf für direkte Demokratie (1972) von Joseph Beuys für die Museumssammlung zu erwerben und damit die bereits bestehende Werkgruppe des Künstlers in der Sammlung des MMK zu erweitern.

Anlässlich der documenta 5 von Harald Szeemann (unter der Mitwirkung von Jean-Christophe Ammann) in Kassel 1972, fand am letzten Tag der Ausstellung im Museum Fridericianum als Abschiedsaktion ein Boxkampf statt zwischen Joseph Beuys (1921–1986) und dem jungen Kasseler Kunststudenten Abraham David Christian (*1952). Beuys, der seit 1964 sehr prominent auf allen documenta-Ausstellungen vertreten war, hatte 1972 sein Düsseldorfer Informationsbüro der Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung für 100 Tage nach Kassel verlegt. weiterlesen »