KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Musik

“Feeling statt Feuerwerk”, mit dem Song “Amar Pelos Dois” gewinnt Portugal beim Eurovision Song Contest. Der sympathische Sänger Salvador Sobral verzaubert ganz Europa und verkündete nach dem Sieg seine Mission: “Musik, die etwas bedeutet”.

Am Ende, als Salvador Sobral die Siegestrophäe des Eurovision Song Contest glücklich in der Hand hält, nutzte er die Aufmerksamkeit mit nur ein paar Worten: “Wir leben in einer Welt der “Fast-Food-Musik” ohne Inhalt. Doch Musik sei “feeling, not fireworks” – es komme auf die Gefühle an, nicht aufs Feuerwerk. Und dieser Sieg könnte der Sieg von Musik mit Bedeutung sein.”

Große Worte eines Sängers, der mit bescheidenen Mitteln die Herzen Europas eroberte. Ganz allein stand er auf der riesigen Bühne, mitten im Publikum der Messehalle in Kiew, in der der Eurovision Song Contest ausgetragen wurde. Im Hintergrund, auf dem LED-Monitor, war das Bild einer Waldlichtung zu sehen. Nichts flackerte, niemand tanzte. Und dann sang Salvador die Komposition von seiner Schwester Luísa Sobral. Diese Art ist absolut atemberaubend und reine Kunst.

Hunderte ausgelassene Feste feiert die grüne Insel durchs Jahr hindurch. Die schönsten und typisch irischen Frühlingsfeste schaffen gute Laune auf so skurrile wie ernsthafte Weise…..

Cork Choral Festival: 26. – 30. April in Cork City

Irland wählt beim größten Chor-Festival mit 5500 Sängern aus aller Welt die beste Chorformation des Jahres. Weil Singen glücklich macht und die Völker verbindet, schwingt in diesem Wettbewerb vor allem die riesige irische Gastfreundschaft mit. Jeder nationale Chor kann sich zum Wettbewerb anmelden oder einfach nur zum Genuss nach Cork anreisen. Auf einem Choral Trail wird der Gesang vom Konzertsaal auch auf öffentliche Plätze und in städtische Einrichtungen übertragen.

weiterlesen »

Auf ihrem ersten Studioalbum, und das ist elf Jahre her, besinnen sich die Rolling Stones auf ihren musikalischen Ursprung. “Blue & Lonesome” ist fest im Blues verwurzelt. Im siebten Lebensjahrzehnt angekommen, klingen die Stones mit Songs von Blueslegenden wie Howlin Wolf und Little Walter so kraftvoll wie in alten Zeiten……….. empfehlenswert…

Seit Stars wie Mariza oder Misia große internationale Erfolge feiern, ist der Fado nicht mehr als nur nationale Folkore anzusehen. Schon seit langer Zeit ist der Fado im modernen Lissabon fest intergriert. Um einen realen Eindruck des berühmten anspruchvollen portugiesichen Gesanges zu bekommen, hat man die Möglichkeit im Cine Theatro Gymnásio in Lissabon, täglich, außer Sonntags, um 19:00 Uhr, in gelassener Atmosphäre mit verschiedenen Künstlern, den von Musikern begleiteten Fado, zum allerbesten zu erleben.

weiterlesen »

Der letzte große Crooner feierte im Sommer seinen 90. Geburtstag. Zu seiner großen Feier lädt er viele Stars ein. Diese außergewöhnliche Deluxe-Ausgabe mit 3 CDs enthält Gastauftritte von Elton John, Lady Gaga, Diana Krall u.m. Knapp drei Stunde großartige und einmalige Musik…..

Die Doppel-CD mit dem 2007 verstorbenden und unvergesslichen Startenor lässt keine Wünsche offen. 34 geistliche oder weihnachtliche Lieder, Arien sowie Duette mit Sting, Bono, Eric Clapton, Stevie Wonder und Lionel Richie oder den Freunden Jose Carreras und Placido Domingo mit denen Pavarotti einst “Die drei Tenöre” bildete.

Robbie Williams machte mit Botox- und Drogengeständnissen viele Schlagzeilen. Wir finden es super, dass es bei ihm jetzt endlich wieder um Musik geht. Als Entertainer lässt Robbie im Stil von “Rock DJ” oder “Let Me Entertain You” es richtig krachen….

LoveProps hat den “Perfect Daft Punk Helm” in Handarbeit entworfen und gefertigt, besser als die von der original Band und er ist voll funktionsfähig. Im Inneren des Helmes liegen 250 einzeln RGB-LEDs, eine PCB Elektronikplatine, Wi-Fi, MIDI. Das Team von LoveProps hat ein ganzes Jahr lang jeden Tag daran gearbeitet um den Helm zu verwirklichen.

Live fast, love hard, die young: Am 18. September 1970 stirbt Jimi Hendrix mit nur 27 Jahren. Bis heute ist er einer der wichtigsten Gitarristen der Rockgeschichte. Der abendfüllende Dokumentarfilm erzählt nicht nur die Geschichte des legendären Gitarristen, sondern überrascht auch mit neuen Quellen, interessanten Zeitzeugen und rarem Live-Material.

Es ist die ultimative Hendrix-Biografie: Noch kein Film tauchte tiefer in das Leben des großen Gitarristen ein als die Dokumentation “Jimi Hendrix: Hear My Train A Comin’”. Nicht zuletzt liegt das am erst kürzlich aufgetauchten, bislang unbekannten Bildmaterial, auf das Regisseur Bob Smeaton zurückgreifen konnte, darunter Amateurfilme, die Hendrix selbst und Drummer Mitch Mitchell auf ihren Reisen gedreht haben..…weiter hier….

weiterlesen »