KunstKulturLifestyle
Willkommen auf » Tipps

Haut und Haare von anderen Lebewesen zu tragen ist ein bisschen zu steinzeitlich, aber bei Minusgraden nicht erfrieren geht zum Glück auch ohne. Hier sind 8 Mäntel, die gut aussehen, ohne Tierprodukte wie Leder, Wolle oder Pelz auskommen und dabei schön warm halten. Das Zauberwort heißt Webpelz. Wer ein bisschen Hippie im Herzen hat und Mäntel nicht nur zum Anziehen, sondern auch als Kuscheldecke benutzt, bekommt hier super Tipps….

Aidan (Zach Braff) steckt in einer tiefen Krise, als weißer Schauspieler in L. A. spricht der 35-Jährige aus Verzweiflung schon für farbige Rollen vor. Seine Ehefrau muss Vollzeit arbeiten, und sein Dad (Mandy Patinkin) ist an Krebs erkrankt. Aus reiner Geldnot unterrichtet Aidan seine zwei Kinder mit total unkonventionellen Methoden zu Hause, das hat erstaunliche Folgen….. tolle Schauspieler, gute Filmmusik und sehr berührend…

weiterlesen »

Der Agent Günter Bachmann (Philip Seymour Hoffmann) schlägt Alarm, als ein mysteriöser Flüchtling nach Hamburg reist. Könnte der Mann ein extremistischer Fanatiker sein? Die Anwältin Annabel (Rachel McAdams) versucht dem Fremden zu helfen….mit ruhigem Tempo, aber durchaus mit einem gelungenen Spannungsaufbau und viel Atmosphäre, stellt dieser Film interessante moralische Fragen in den Mittelpunkt…. ein intelligenter Thriller, der ohne dauerhafter Action auskommt…. durchaus sehenswert…….

weiterlesen »

Als Clay Jannon seinen Job als Webdesigner verliert, meldet er sich auf eine Stellenanzeige hin bei Mr. Penumbra, der in San Francisco eine alte, verstaubte Buchhandlung betreibt, die rund um die Uhr geöffnet ist. Clay übernimmt die Nachtschicht, und bald ist ihm klar, dass hier irgendetwas nicht stimmt: Die Kunden kaufen nichts, sondern leihen die Bücher nur aus, drei Stockwerke hohe Regale beherbergen riesige Folianten, die keine Texte beinhalten, sondern nur ellenlange Reihen aus Buchstaben. Nach und nach findet Clay heraus, dass Mr. Penumbra und seine Kunden einem uralten Geheimnis auf der Spur sind. Mit der Unterstützung seiner Freundin Kat und seines ältesten Kumpels Neel, sowie der Weisheit von Mr. Penumbra, macht sich Clay daran, dieses Geheimnis zu lüften. Ein Geheimnis, das bis in die Anfangszeiten des Buchdrucks zurückreicht……..

weiterlesen »

Adéle (Adéle Exarchopoulos) verliebt sich mit 17 Jahren in die blauhaarige Künstlerin Emma (Léa Seydoux). Die schlichte Schülerin bleibt aber in Emmas Bildungsbürgerwelt ein Fremdkörper. Zwei Frauen im Liebesclinch…angstlos und atemberaubend drastisch inszeniert……..

weiterlesen »

Tanzmusik und große Gefühle. Ein Mambo-Orquesta im Beat-Format: Estrellas de Carla spielen Latin Music im Garagepunk-Style. Afrokaribische Klassiker von Eddie Palmieri, Celia Cruz, Beny Moré oder La Lupe, dereinst für Bigbands geschrieben und arrangiert: Die Estrellas (mit erheblichem Gespür für das Wesentliche) strippen sie herunter auf glühend heiße Mambo-Punkminiaturen. Kein selbstverliebtes Santana-Gegniedel, liebe Amigas und Amigos, sondern immer direkt auf die Zwölf. Stil und auch Purismus spielen eine Rolle, denn der Mambo ist keine Touristeninsel, sondern ein Vermächtnis, eine Schatztruhe voll mit eigenwilliger Synkopen und überraschender Wendungen. Das Wichtigste aber: Carla Riveros Eißmann, die auf diesem Vulkan tanzt, ihre Stimme, ihr Charme, ihre Kostüme und wie sie das Auditorium um den Finger wickelt.

weiterlesen »

Lange haben Evolutionsbiologen die Grundlage der Kunst im Schönheitssinn des Menschen gesucht. Doch Kunst ist viel mehr sie hat ganz verschiedene Seiten, über die oft heftig gestritten wird. Es gibt Populär-, Trivial- und Hochkunst, es gibt Malerei, Tanz, Literatur, Film und vieles mehr all das bezeichnen wir als Kunst. Sie kann uns Vergnügen bereiten, aber auch zum Nachdenken anregen. Wie diese vielen Formen und Aspekte der Kunst in unserer Evolution entstanden sind, untersucht dieses Buch.

weiterlesen »

So schulen Sie Ihr Auge und entdecken Motive. Ideen entwickeln und umsetzen. Mit praktischen Anleitungen und Aufgaben. Wie finde ich geeignete Motive? Was kann ich fotografieren? Wie setze ich Motive spannend „in Szene“? Almut Adler gibt kreative und visuelle Anregungen für die Motivsuche. Auf leicht verständliche Weise lernt der Leser sein Auge zu schulen und Motive zu entdecken. Ihr Ratgeber ist ein wahrer Ideengeber. Die Bandbreite reicht von der Wahl des richtigen Bildausschnitts, das Spiel mit den Formaten, die Auswirkung von Hintergründen, über kreative Bildserien, ABC-Serien, bis zur Gestaltung von Einladungskarten. Dazu beschreibt die Autorin die verschiedenen Kameratypen für die kreative Fotografie.

weiterlesen »

Schritt für Schritt die Herausforderungen des Digital Painting meistern: Dieses Buch zeigt, wie es geht. Von der Erstellung eigener Pinsel über Komposition und Lichtführung bis hin zum komplexen Arbeiten mit Ebenen Screenshots, Schrittbilder und ausführliche Anleitungen machen das Nachvollziehen besonders einfach. Zusätzlich enthält es viele hilfreiche und aktuelle Tipps direkt aus der Praxis. Die Kapitel sind in ansteigende Schwierigkeitsgrade gegliedert. Egal, ob man die professionellen Fähigkeiten auffrischen und erweitern oder das Hobby ausbauen möchte, hier findet jeder die passende Lösung und Inspiration für beeindruckende Ergebnisse und dafür, das Maximum aus der Software herauszuholen…………

weiterlesen »